Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Ägypten - Geruhsame Kreuzfahrt auf dem Nil mit Verlängerung in Gizeh und Kairo - 11 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2019-W-AEGYPT
Termin:
09.02.2019 - 19.02.2019
Preis:
ab 2420 € pro Person

Eine Reise auf dem längsten Fluss der Erde ist für sich schon ein besonderes Erlebnis: die Mischung aus fruchtbarster Oase und  Wüste, das besondere Licht über dem Nil, dazu die berühmten Kunstschätze des alten Ägypten, noch nicht wieder überrannt von den einstigen Besuchermassen, aber seit langem sicher und ohne Vorfälle. Und schließlich, als weiterer Schwerpunkt der Reise, die Wiege der frühchristlichen Kunst. So vieles verdankt unsere europäische Kunst dem ägyptischen Hellenismus. Trotz oder wegen der konservativen Haltung ägyptischer Kunst gelang hier eine Synthese, die in vielen Bereichen für Europa vorbildlich wurde. Dies betrifft besonders die Malerei, vom Goldgrund der Pharaonengräber bis zum blauen Himmel mit goldenen Sternen, von der linearen, körperlosen Malweise, die mehr Zeichen als Abbild war, bis zum sehr lebendigen Mumienporträt, als wichtiger Vorstufe byzantinischer Ikonen. Die Reise wird deshalb von einem Führer begleitet, der diesen besonderen Schwerpunkt kennt und zu vermitteln hilft.


 

  • Höhepunkte am Nil, besonders geeignet als erste Ägyptenreise

  • Kreuzfahrt mit Vollpension auf der komfortablen Iberotel Crown Jewel

  • Drei Tage in der Hauptstadt Kairo mit Besuch der Pyramiden von Gizeh

  • Ausflug nach Abu Simbel

Ihr Schiff: „Iberotel Crown Jewel“

1. Tag Ankunft Luxor
Mittags Flug von München über Kairo nach Luxor, mit etwa 500.000 Einwohnern die wichtigste Stadt Oberägyptens. Ankunft am späten
Abend und Transfer zu Ihrem Schiff, Ihr luxuriöses Zuhause für die nächsten sieben Nächte.


2. Tag Tempelanlage von Karnak, Luxor Tempel
Besuch der Tempelanlage von Karnak, der größten in Ägypten; von den ältesten, über 4000 Jahre alten Bauten bis in die römische Zeit wurde die Anlage mit ihren vielen Heiligtümern immer
wieder erweitert und verändert. Eine lange Allee von Sphinxen führt ins nahegelegene Luxor, einst Hauptstadt der Pharaonen. Hier steht der Amuntempel, errichtet unter Amenophis III. mit den Monumental-statuen von Pharaonen, einem gewaltigen Obelisken (ein anderer kam nachParis auf die Place de la Concorde), sowie einem römischen Heiligtum zur Verehrung der Tetrarchen. Auch diese Anlage gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Zurück an Bord genießen Sie die geruhsame Weiterfahrt nach Esna.



3. Tag Edfu

Nach dem Frühstück besuchen Sie Edfu – mit seinem guterhaltenen Horustempel aus hellenistischer Zeit, wichtiges Beispiel für die Synthese
aus ägyptischen Traditionen und hellenistischen Neuerungen. Nach der Besichtigung fährt das Schiff weiter nach Kom Ombo, einer Stadt
von etwa 70.000 Einwohnern mit einer malerischen Doppel-Tempelanlage direkt am Fluss.

4. Tag Assuan
Weiterfahrt bis Assuan. Unvergesslich ist der anschließende Blick auf den 1971 eingeweihten Assuan-Staudamm, mit seinem Stausee von über 500 km Länge ein Jahrhundertbauwerk, das wegen seiner Folgen für das Niltal und dem schweren Verlust von Kulturgütern allerdings umstritten ist. Am Ostufer liegen heute alte Steinbrüche mit einem unvollendeten Obelisken, dessen ursprüngliche Bestimmung im Dunkeln liegt. Mit einem kleinen Boot geht es zu der Insel Philae im Stausee, wohin die Tempelanlage der Isis mit UNESCO- Hilfe gerettet wurde. Auch eine Felukenfahrt zur ehemals sogenannten Lord-Kitchener-Insel, der zweitgrößten Nilinsel, mit Besuch des botanisches Gartens, vermittelt neue und spannende Eindrücke. Über 2000 verschiedene Pflanzenarten u.a. Balsambäume, stachelbewehrte Drachenbäume, Königspalmen und Kakteen versammeln sich hier. Später noch Bummel über einen Gewürzbasar.


5. Tag Abu Simbel

Mit dem Bus geht es weiter im alten Nubien nach Abu Simbel zu der mächtigen Amun-Tempelanlage von Ramses II. und dem etwas
kleineren der Königin Nefertari. Höchst eindrucksvoll ist, wie die Architektur aus dem Felsen geschlagen wurde und im Inneren Räume in Höhlen angelegt wurden. Der ganze Tempel musste vor dem Stausee gerettet werden, was auch die Umsetzung weiter Teile des mächtigen Felsens nötig machte. Dies gelang durch eine internationale Zusammenarbeit in deren Folge die UNESCO-Welterbeliste ihren eigentlichen Anfang nahm.

6. Tag Kom Ombo
Während des Frühstücks an Bord fährt das Schiff zurück bis Kom Ombo, wo der Tempel besichtigt wird, den man bereits an der Hinfahrt
liegen sah. Er wurde unter den Ptolemäern errichtet und in römischen Zeit erweitert und ausgestattet. Dieser ungewöhnliche Doppeltempel
ist zwei Göttern geweiht, dem krokodilgestaltigen Sobek und dem falkengestaltigen Haroeris. Die Kombination zweier Heiligtümer in einem
Tempel ergibt interessante Vergleiche zu mehrzelligenTempeln im römischen Reich dieser Zeit. Es folgt die Schifffahrt bis Luxor.

7. Tag Tal der Könige
Von der alten Hauptstadt Luxor geht es in dasTal der Könige, in einem tief eingeschnittenenTal eine der berühmtesten Nekropolen der Welt. Es ist der Ort mit den Grabstätten der Pharaonen des Neuen Reiches, unter deren Herrschaft Ägypten eine neue Blütezeit der Hochkultur und internationalen Bedeutung erfuhr. In den Grabkammern gibt es großartige Bilder an den Wänden, und seit der Auffindung des Grabes des Tutanchamun, der ein weniger bedeutender Pharao war, hat man eine Vorstellung von der Pracht der Grabbeigaben, die einst in diesen Räumen verschlossen waren. Anschließend beeindruckt der Hatshepsuts Tempel, eine großartige Terassenanlage mit riesigen Reliefs aus ihrer Regierungszeit. Er fungierte als Totentempel und Göttertempel und war kultisch über
Festprozessionen mit den Anlagen von Karnak verbunden. In Medinat Habu folgt die Besichtigung des vielleicht stilistisch vollkommenstenTempels Ägyptens, der als Totentempel für Ramses III errichtet und dem Gott Amun geweiht wurde. Er besitzt Reliefs in gut erhaltener Farbigkeit. Abschließend geht es noch zu den
großen Kolossalfiguren von Memnon.


8. Tag Nach Kairo
Im Laufe des Vormittags erfolgt die Ausschiffung und der Flug von Luxor nach Kairo. Bustransfer nach Gizeh. Drei Übernachtungen in Gizeh im Le Meridien Pyramdis Hotel. Von vielen Zimmern und aus den Schwimmbädern
geniesst man den Blick auf die Pyramiden, ein wunderbarer Ausgleich zum Trubel von Gizeh und vor allem Kairo.

9. Tag Gizeh und Memphis

Besichtigung der Pyramiden, den berühmtesten Denkmälern Ägyptens, da sie schon in der Antike als Weltwunder gefeiert wurden. Zu dem gewaltigen Komplex gehören auch Tempelanlagen
sowie die riesige Sphinx. Im Anschluss Fahrt in das 18 km vor Kairo liegende Memphis, das im Alten Reich als Hauptstadt Ägyptens diente Das Stadtgebiet hat sich in der Geschichte oft verlagert, weshalb Ruinen im weiten Umfeld erhalten sind. Besonders eindrucksvoll sind die
mächtigen Statuen und die frühe Stufenpyramide von Sakkara. Weitere Besichtigungspunkte bieten einige Gräber mit Malereien und das
Imhotep Museum.

10. Tag Kairo
Kairo ist heute eine überfüllte, unendlich große Stadt, wovon man bei der Busfahrt ins Zentrum eine höchst lebendige Vorstellung
bekommt. Erstes Ziel ist das archäologische Museum, sicher eines der bedeutendsten Museen der Welt. Es bietet nicht nur zahlreiche
Höhepunkte der Ägyptischen Kunst und Kultur sondern erlaubt auch eine Zusammenfassung der bisherigen Reise in chronologischer Ordnung. Danach folgt ein Gang in die Altstadt, bei dem wir uns auf die altchristliche und koptische Kultur konzentrieren. Wir besuchen die ältesten Kirchen und das koptische Museum mit wichtigen Beispielen frühchristlicher Kunst.


11. Tag Heimflug nach München
 

  • Flug München - Kairo - Luxor - Kairo - München mit Egyptair

  • 7 x Übernachtung in einer Oberdeckkabine an Bord des Iberotel Crown Jewel Cruise-Schiffes mit Vollpension an Bord

  • 3 x Übernachtung im Le Meridien Pyramids Hotel mit Halbpension

  • alle Transfers und Ausflüge im guten, klimatisierten Reisebus

  • sehr gute örtliche, deutschsprechende Reiseleitung

  • Besichtigung und Eintritte lt. Programm

  • Reiseführer vom Dumont Verlag

  • Visabeantragung

Ihre Reiseleitung: Dr. Christoph Ulmer

Für die Einreise ist ein für die Dauer der Reise gültiger Reisepass erforderlich, sowie ein Touristenvisum

Nicht im Preis enthalten: Transfer zum/vom Flughafen München inkl. TAXI-Service (€ 110), alle weiteren Mahlzeiten, Trinkgelder (ca. € 35)

Mid. 15, max. 29 Personen

Wird die Mindesteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelkabine außen
    2420 €
  • Einzelkabine außen
    2880 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Flughafen München - Direktanreise zum Flughafen München
    0 €

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK