Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Das ländliche Friaul - 8 Tage

Das ländliche Friaul
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2018-I-LAE-UL
Termin:
02.09.2018 - 09.09.2018
Preis:
ab 1440 € pro Person

Diese Reise soll der kulturellen Vielfalt und der eigentlichen friulanischen Kultur gewidmet sein, mit Zeit für das Land und seine lokale Kultur. Sie erkunden die slowenisch sprachigen Dörfer des Ostens, die Alt- und Mittelhochdeutschen Sprachinseln in den karnischen Alpen, die Fischerorte mit ihrem venezianischem Dialekt an den Küsten und die Dörfer mit Einwohnern der friulanischen Sprachgruppe in den Tälern Karniens.

Besonderheiten & Höhepunkte

  • lokale Kleinode und ländliche Vielfalt

  • eine Reise für Freunde des Friaul und der Villa Tissano

1. Tag Anreise nach Tissano

2. Tag Die Althochdeutsche Sprachinsel Sauris

Die Dörfer von Sauris besitzen nicht nur schöne Bauernhäuser und malerische Ortsbilder in herrlicher Lage, sondern auch schöne Schnitzaltäre wie in Mediis, Sauris di Sopra und Sauris di Sotto. In Socchieve steht eine sehr edel ausgemalte Kapelle und in Tolmezzo dokumentiert ein vielfach ausgezeichnetes Heimatmuseum die karnische Kultur.

3. Tag Zwischen Kärnten und Venedig

In Pontebba stehen noch die alten Grenzsteine am Fluss, der einst das Kaiserreich Österreich von der Republik Venedig trennte. Der Ort hat deshalb zwei Pfarrkirchen, auf jeder Seite von Fluss und Grenze eine. In der venezianischen Pfarrkirche steht der größte Flügelaltar des Friaul. In Venzone kann man eine mittelalterliche Stadtanlage betrachten, die einen Grundriss mit tiefen Baublöcken und mit Arkaden umstandene Innenhöfe aufweist. Anschließend Besuch von Gemona.

4. Tag Der slowenische Osten

Fahrt durch die Natisonetäler ins Isonzotal, weite Wälder und Blumenwiesen prägen die völlig unitalienische Landschaft. Milchbauern hatten hier ihr Auskommen. Am Isonzo steht die eindrucksvolle Gedenkstätte einer Kapelle, von Soldaten im Krieg mit eigenen Mitteln erbaut und im Geist des Jugendstils dekoriert. Das schöne Isonzotal öffnet sich in Görz, einer Stadt mit vier Amtssprachen und letzten Resten habsburgischer Familientradition im alten Stadtpalais.

5. Tag Der friulanische Süden

In Casarsa della Delizia steht das Elternhaus von Pier Paolo Pasolini. Hier hat er weite Teile seiner Jugend verbracht und seine frühen Werke geschrieben, im lokalen Friulanisch. Mit einer Lesung von Pasolini-Gedichten und einer kleinen Geschichte der friulanischen Sprache soll diese unbekannte Kultur näher gebracht werden. Erstaunliche Fresken finden sich in den umgebenden Dörfern, eine gewaltige Grafenburg mit (winzigem) barockem Hoftheater in Valvasone. Mit der Villa Manin auf dem Rückweg dann ein eindrucksvolles Werk der venezianischen Kultur.

6. Tag Der friulanische Norden

San Daniele ist heute das Zentrum der friulanischen Kultur. Eine Humanistenbibliothek des 16. Jh. dokumentiert die alte Kultur in der Stadt ebenso wie die hervorragenden Fresken von 1500 in der Kirche von Sant'Antonio Abate. Die Dörfer der Umgebung bergen noch viele malerische Überraschungen, und die kleine Stadt Spilimbergo hat mit Dom, Schloss und Stadtbild ihren eigenen Reiz.

7. Tag Der venezianische Süden

In Grado erinnern die Gassen an die Siedlungen in der Lagune von Venedig. Dann folgt das Städtchen Marano Lagunare mitten in der Lagune. Anschließend Bootsfahrt durch die Lagune mit reicher Vogelwelt.

8. Tag Heimreise

Leistungen

  • Taxi-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne-Ausstattung

  • 7 x Übernachtungen mit erweitertem Frühstück in der Villa di Tissano

  • 7 x Abendessen mit Weinen der Region

  • 1 x Mittagessen

  • Schifffahrt durch die Lagune

  • Studienreiseleitung ab/bis Tissano

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

Reiseleitung: Dr. Christoph Ulmer, Kunsthistoriker

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
    1695 €
  • Doppelzimmer pro Person
    1465 €
  • Einzelzimmer
    1580 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Eigenanreise Villa Tissano - Villa di Tissano
    -25 €
Sie wohnen in der privat geführten Villa di Tissano. Das 3-Sterne-Hotel bietet mit 22 Zimmern im alten Stil des flachen Landes eine Mischung aus herrschaftlichem Lebensstil und einfachem, bäuerlichem Leben.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK