Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Die französische Atlantikküste - Mit der Cinéscénie in Puy du Fou - Kulturreise - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2023-F-AT-SP
Termin:
10.06.2023 - 19.06.2023
Preis:
ab 2160 € pro Person

Bei Flut zeigt sich die Atlantikküste von ihrer schönsten Seite. Die Wellen schlagen gegen die Klippen, brechen sich an felsigen Rändern oder stürzen sich auf Sandstränden und dringen in die Flussmündungen ein. Bei Ebbe werden die immensen sandigen Uferstreifen sichtbar. Von hier aus öffnet sich der Blick auf den weiten Horizont des atlantischen Ozeans. Immer ist das Spektakel großartig. In dieser Landschaft entfaltet sich in einer erstaunlichen Fülle und Vielfalt die Kunst und die Fantasie der Baumeister, Bildhauer und Maler der romanischen Zeit. Hier erleben Sie nicht nur die traditionellen Berufe der Fischer, Austernzüchter und Salzgärtner, die seit Jahrhunderten ihrer Arbeit im ewigen Reigen der Jahreszeiten nachgehen, sondern auch die modernste Technik des 21. Jahrhunderts. Entdecken Sie eine Kulturlandschaft, die ihrer Geschichte treu geblieben ist. Erleben Sie sie ganz besonders in der Cinéscénie, der größten Nachtvorstellung der Welt.

Mythos Cinéscénie
La Cinéscénie ist die größte Nachtvorführung der Welt und bringt sieben Jahrhunderte auf die Bühne. Erzählt wird die Geschichte Frankreichs vom Mittelalter bis zum Zweiten Weltkrieg. Mehr als 13 Mio. Zuschauer sahen bislang das Spektakel, bei dem mehr als 2.550 Schauspieler auf einer 23 Hektar großen Bühne agieren.

Mit der Pilgerkirche Saint-Pierre in Aulnay erreichte die romanische Kunst des Poitou ihren Höhepunkt! Sie zählt zu den wichtigsten Bauwerken der Romanik in ganz Frankreich und trägt seit 1998 den Titel UNESCO-Weltkulturerbe.

Besonderheiten und Höhepunkte

  •  Nachtspektakel Cinéscénie in Puy de Fou

  • Besuch der Chantiers de L`Átlantique

  • romantische Bootsfahrt durch den Marais Mouillé

  
1. Tag Troyes
Fahrt übers Elsass, Lothringen und die Champagne nach Troyes. Je nach Zeit kurze Stadtbesichtigung. Die Stadt ist besonders bekannt für ihre unzähligen Fachwerkhäuser. Zum Sommerbeginn erleben Sie die „Nacht der Musik“. Abendessen und Übernachtung in Troyes.

2. Tag Poitiers
Weiterfahrt nach Poitiers mit einem Abstecher nach Loches. Sie sehen die mittelalterliche „Cité“, das königliche Schloss und die einzigartige romanische Kirche Saint Ours. Gegen Abend Ankunft in Poitiers mit Abendessen und zwei Übernachtungen.

3. Tag Chauvigny, St. Savin-sur-Gartempe
Fahrt nach Chauvigny mit Besuch der Oberstadt und der Kirche Saint-Pierre mit ihren faszinierenden Kapitellen. Im Nachbarort Saint-Pierre-Eglises sehen Sie die ältesten romanischen Fresken des Poitou. Anschließend besichtigen Sie die Abteikirche von Saint-Savin-sur-Gartempe, die ein vollständiges Bild eines romanischen Sakralbaus vermittelt. Am Nachmittag Stadtbesichtigung von Poitiers. Die Stadt erhebt sich auf einem von den Flüsschen Clain und Boitre umflossenen Hügel und bietet Kunstliebhabern eine exquisite Auswahl an hochinteressanten Bauwerken aus den verschiedenen Epochen des Mittelalters (Notre-Dame-La Grande, Kathedrale Saint-Pierre, ehemaliger Palast des Herzogs de Berry). Abendessen und Übernachtung in Poitiers.

4. Tag Parthenay, La Rochelle
Fahrt zum Städtchen Parthenay, durch dessen Tor einst die Jakobspilger zogen. Es war eine bedeutende Etappe auf dem Weg nach Spanien. Auf der malerischen vom Thouet umflossenen Anhöhe wähnt man sich im Mittelalter. Spaziergang durch die wunderbar restaurierte Altstadt. Weiterfahrt nach Niort. Das blumengeschmückte Städtchen wurde in Römerzeit an einer Furt über den Fluss Sevre gegründet. Es strahlt die Ruhe und Gelassenheit einer bürgerlichen, französischen Kleinstadt aus. Nach der Mittagspause Fahrt ins zweitgrößte Sumpfgebiet Frankreichs, Marais Poitevin, das „grüne Venedig“. Nach der Besichtigung der prachtvollen Ruine der Abtei von Maillezais, genießen Sie eine romantische Bootsfahrt durch den Marais Mouillé. Anschließend Weiterreise nach La Rochelle. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag La Rochelle, Ile de Ré
Besichtigung einer der malerischsten Städte der Atlantikküste, La Rochelle. Der alte befestigte Hafen, die geheimnisvollen und mit Lauben gesäumten Gassen und die alten Fachwerkhäuser machen La Rochelle zur anziehendsten Stadt der Atlantikküste. Anschließend Fahrt zur Ile de Ré. Gelegenheit zum Mittagessen am alten Hafen von Saint-Martin-de-Ré und Zeit zur freien Verfügung. Rückkehr zum Hotel.

6. Tag Aulnay, Brouage, Marennes
In Aulnay Besichtigung der Kirche Saint- Pierre. Die außergewöhnliche Einheitlichkeit, der reiche Skulpturenschmuck und der warme Ton des Steins machen aus dieser Kirche ein Meisterwerk der romanischen Baukunst. Fahrt nach Rochefort. Die Stadt war ein Marinestützpunkt, der im 17. Jh. von olbert gegründet wurde. Er sollte die Atlantikküste vor den Einfällen der Engländer schützen. Besichtigung der Corderie Royale, der ehemaligen königlichen Seilerei, die aufgrund des sumpfigen Untergrundes auf einer Art Floß aus Eichenbohlen gebaut wurde. Sie belieferte die gesamte Marine bis zur Revolution mit Tauwerk. Über die Festung Brouage, einem Beispiel der Befestigungsbaukunst aus der Zeit vor Vauban, erreichen Sie Marennes, wo die sehr bekannte „grüne Auster” gezüchtet wird (Austern-Verkostung). Rückkehr nach La Rochelle.

7. Tag Ile de Noirmoutiers, Saint Nazaire
Fahrt zur Insel Noirmoutiers, die durch eine enge, bei Ebbe trockene Passage vom Festland getrennt liegt. Das milde Klima, der klare Himmel und die schöne Landschaft machen die Insel zu einem beliebten Ort für Maler. Besichtigung von Noirmoutiers, der weißen Hauptstadt der Insel. Nach der Mittagspause Fahrt nach Saint Nazaire. Die nach 1945 recht nüchtern wiederaufgebaute Stadt ist vor allem wegen ihrer Hafenanlagen sehenswert, besonders eindrucksvoll sind der ehemalige U-Boot-Stützpunkt und die Werften, in denen die größten Linienschiffe der Welt gebaut werden. Fahrt nach Nantes, Abendessen und zwei Übernachtungen.

8. Tag Nantes, Vendée, Cinéscénie
Nantes ist die größte Stadt der Bretagne und war deren Hauptstadt im Mittelalter. Sie wirkt jedoch nicht typisch bretonisch, denn die Loire brachte Einflüsse aus dem übrigen Frankreich hierher. Besichtigung der Altstadt mit dem Schloss der Herzöge der Bretagne und der sehr schön restaurierten Kathedrale. Weiterfahrt durch die Collines Vendéenes. Jahrhundertelang waren die Hügel der Vendée mit unzähligen Windmühlen übersät. Hier entflammte 1793 der Vendéekrieg zwischen den Republikanern und den aufständischen Bauern. Besichtigung des sehr schönen Logis de la Chabotterie, wo der Anführer der Rebellion von 1796 verhaftet wurde. Nach dem Abendessen Fahrt nach Le Puy du Fou und Teilnahme an der weltbekannten und grandiosen Cinéscénie.

9. Tag Entlang der Loire
Vormittag zur freien Verfügung. Anschließend Fahrt über Angers entlang der Loire. Übernachtung in Orleans.

10. Tag Heimreise

 

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Taxi-Service

  • Fahrt im 4-/5-Sterne-Komfortreisebus

  • 9 x Übernachtung/Halbpension

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • romantische Bootsfahrt durch den Marais Mouillé

  • Austernverkostung

  • Audio-Führungssystem

  • handlicher Reiseführer

 

Ihre Reiseleitung: Professeur Joseph Specht

Stornostaffel: A

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    2195 €
  • Einzelzimmer
    2645 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -35 €

3* Hôtel Le Royal in Troyes - 1 Nacht
3* Poitiers Centre Le Grand Hôtel in Poitiers - 2 Nächte
4* BW Premier Masqhotel in La Rochelle - 3 Nächte
4* Oceania Hôtel de France in Nantes - 2 Nächte
3* Hôtel Les Cèdres in Orléans - 1 Nacht

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle einer Absage bieten
wir Ihnen alternative Termine oder Reisen an. Sollten Sie keine Alternativreise finden, werden wir Ihnen unverzüglich den bereits geleisteten Betrag zurückerstatten.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist die Gruppengröße auf max. 28 Personen begrenzt.
Bei unseren Erlebnisreisen und Urlaubsreisen behalten wir uns in Ausnahmefällen eine höhere Teilnehmerzahl vor, sofern dadurch der Reiseablauf nicht beeinträchtigt wird.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft/Konsulat Auskunft. Für den
Fall, dass Sie Ihre Papiere verlieren oder diese Ihnen gestohlen werden, empfehlen wir Ihnen, eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK