Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Große Frankreich-Rundreise im Sommer - Durch das Loiretal an die Atlantikküste - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2019-F-ATL-R
Termin:
23.08.2019 - 01.09.2019
Preis:
ab 1715 € pro Person

Romantische Fischerdörfer, schönste Strände, mondäne Badeorte, bekannte Hafenstädte, aber auch Wälder, Seen und Flüsse machen die Region am Atlantik so vielseitig. Ein großes kulturelles Angebot in den Städten, sowie wunderbare Einkaufsviertel mit bunten Märkten und schönen Restaurants und nicht zuletzt das „Savoir-vivre“ der Bewohner, werden Sie diese Reise nicht vergessen lassen. Unsere Tour führt Sie durch das Loiretal zum Atlantik und zurück über das geheimnisvolle Périgord.

 

  • die beeindruckende Stadt La Rochelle

  • Weinprobe im Médoc

  • das auf einer Felsklippe erbaute Rocamadour

  • der malerische Weinort Saint-Emilion mit der unterirdischen Felsenkirche

1. Tag Anreise nach Sens

Nach der Fahrt durch das nördliche Elsass erreichen Sie am späten Nachmittag die Stadt Sens am Nordrand des Burgunds. Bei einem Rundgang sehen Sie schöne alte Häuser und die Kathedrale Saint Etienne, die erste gotische Kathedrale Frankreichs. Hier eine Übernachtung.

 2. Tag Tours – Nantes

Fahrt nach Tours, der alten Hauptstadt der Tourraine. Nach einem Rundgang haben Sie Gelegenheit zu einer Mittagpause. Weiterfahrt nach Nantes, der ehemaligen Hauptstadt der Bretagne. Gang durch die Stadt an der Loire. Hier eine Übernachtung.

3. Tag Entlang der Küste nach La Rochelle

Fahrt nach Les Sables-d’Olonne, einem bedeutenden Badeort an der Côte de Lumiere, wo Sie eine Mittagspause einlegen. Im Marais Poitevin, dem Sumpfgebiet der Sèvre, machen Sie eine Bootsfahrt mit den traditionellen Flachkähnen. Am Abend erreichen Sie eine der schönsten und größten Hafenstädte Frankreichs, La Rochelle. Hier zwei Übernachtungen.

4. Tag La Rochelle – Ile de Ré

La Rochelle von ihrer schönsten Seite: Bei einer Stadtbesichtigung sehen Sie u.a. die alten Befestigungsanlagen, das glanzvolle Hotel de Ville und die wunderbaren alten Fachwerkhäuser. Im quirligen Fischerhafen St.-Martin-de-Ré auf der Ile de Ré genießen Sie Ihre Mittagpause. Am Nachmittag machen Sie eine kleine Rundfahrt über die Insel, entlang der feinen Sandstrände und durch charmante Dörfer mit blumengeschmückten Gassen.

5. Tag Saintes – Saint-Émilion

Ein Tag voller Highlights: In Saintes erwartet Sie die Abtei aux Dames, ein romanisches Kleinod im Stil der Saintogne. Der römische Arc de Germanicus stand früher auf der Hauptbrücke von Saintes. Im bekannten Weindorf Saint-Émilion besichtigen Sie die größte noch erhaltene unterirdische Felsenkirche Frankreichs. Weiterfahrt über die Pont d’Aquitaine nach Bordeaux, die dynamische Metropole der Region Aquitanien. Hier drei Übernachtungen.

6. Tag Bordeaux

Der heutige Tag ist ganz der herrlichen Stadt Bordeaux gewidment: Bei einer Stadtführung besuchen Sie das Börsenviertel, sowie das bezaubernde alte Bordeaux. Sie sehen die Esplanade des Quincones, einen der größten Plätze Europas, das Grand Théatre und die Kathedrale Saint-André mit dem Pey-Berland Turm. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit für eigene Unternehmungen. Die neu gestalteten Quais an der Garonne laden zu einem Spaziergang ein.

7. Tag Arcachon – Dune du Pilat – Médoc

Die Bucht von Arcachon ist berühmt für die Austernzucht. Zuerst besuchen Sie die höchste Wanderdüne Europas, die Dune du Pilat. Sie ist bis zu 110 m hoch und etwa 2,7 km lang und beeindruckt durch ihre faszinierende Umgebung und ihren atemberaubenden Ausblick. Im Médoc mit seinen weltbekannten Weingütern besuchen Sie eine Kellerei und probieren einen guten Tropfen. Rückfahrt nach Bordeaux.

8. Tag Monbazillac – Sarlat – Rocamadour

Fahrt zum Château Monbazillac zu einer Schlossbesichtigung und einer Kostprobe des schon im Mittelalter berühmten Weines. Anschließend Weiterfahrt in die Stadt Sarlat-la-Canéda, die ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt hat. Bei einem Bummel durch die Stadt sehen Sie prächtige Stadtpalais und die Kathedrale Saint Sacerdos. In Souillac erwartet Sie ein Kleinod der Romanik in der ehemaligen Abteikirche. Fahrt nach Rocamadour, ein Ort am Jakobsweg. Er fasziniert durch seine ungewöhnliche Lage auf einer 150 m hohen Felsklippe. Zeit zur freien Verfügung. Hier eine Übernachtung.

9. Tag Orcival – Mâcon

Ein Kleinod der Romanik erwartet Sie in Orcival. Die massive, aus grauem vulkanischem Andesit errichtete Kirche Notre Dame stammt aus dem 12. Jh. In Clermont-Ferrand bummeln Sie durch die Altstadt und besichtigen die aus Vulkangestein aus Volvic erbaute Kathedrale. Weiter nach Mâcon. Bummel durch die südländisch geprägte Stadt mit ihren bunten Fassaden. Eine Übernachtung.

10. Tag Heimreise

Nach dem Frühstück Heimreise zu den Ausgangsorten.

  • TAXI-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne-Ausstattung

  • 9 x Übernachtung/Halbpension in guten Mittelklassehotels

  • 1 x Weinprobe

  • Besichtigungen und Ausflüge lt. Programm

  • Eintritte: Felsenkirche St.-Emilion, Dune du Pilat, Chateau Monbazillac

  • 1 x Bootsfahrt im Marais Poitevin

  • Audio-Führungssystem

  • handlicher Reiseführer

Ihre Reiseleitung: Dr. Marius Mrotzek, Kunsthistoriker

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1740 €
  • Einzelzimmer
    2200 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Vorgesehene Hotels:

Ort Hotel Nächte Sterne
Sens Archotel 1 3
Nantes Novotel Centre 1 4
La Rochelle Mercure Sud 2 4
Bordeaux Novotel Centre 3 4
Rocamadour Beau Site 1 3
Mâcon Ibis Styles Macon Centre 1 3

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK