Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Elsass - mein Ländel - Romanische Wege - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2021-F-EL-SP
Termin:
24.03.2021 - 28.03.2021
Preis:
ab 865 € pro Person

Auf persönlichen Wegen führt Sie der gebürtige Elsässer Joseph Specht durch „sein“ Ländel. Auf den Spuren der elsässischen Romanik führt die Route zu den steinernen Zeugen des goldenen Zeitalters: Unter den europäischen Dynastien der Salier und Staufer entstanden, verarbeitete die Romanik im Elsass Einflüsse aus deren gesamten Verbreitungsgebiet. Sie blieb dabei eher den älteren Traditionen verhaftet und strahlt im Elsass einen erdverbunden schlichten Charme aus. Natürlich kommen auch Wein und Kulinarik auf der Reise nicht zu kurz!

 

 

Besonderheiten und Höhepunkte

  • Unterlinden-Museum Colmar

  • mittelalterliche Gärten

  • Melkeressen in einer Ferme-Auberge

 

 1. Tag unterwegs im Nordgau

Gleich hinter der Grenze empfängt Sie das malerische Wissembourg. Hier gründeten die Benediktiner um 1033 eine der ältesten Abteien der Gegend. Im stillen Vorort Altenstadt besuchen Sie dann die Basilika St. Ulrich. Ihre archaische Ausstrahlung lässt gerne glauben, dass dies eine der ältesten Kirchen des Elsass ist. Nachmittags erreichen Sie Neuwiller les Saverne. Der kleine Ort hat sein mittelalterliches Stadtbild mit außergewöhnlichen romanischen Bauwerken noch weitgehend erhalten. Fahrt nach Selestat für 4 Nächte.

2. Tag Eschau – Strassburg

Seit dem hohen Mittelalter ist die Kirche Saint Trophime des ehemaligen Nonnenklosters von Eschau ein beliebtes Pilgerziel. Beeindruckend sind das ottonische Langhaus sowie die Vierung und das Querschiff durch ihre schiere Raumwirkung. Daneben wurde der mittelalterliche Garten der Nonnen vor wenigen Jahren liebevoll gestaltet. Anschl. entdecken Sie teile des zerstörten romanischen Kreuzgangs vom Frauenhaus in Strassburg. Nachmittags Besichtigung des weltbekannten Münsters. Spaziergang durch das malerische Viertel „Petite France“ und Bootsfahrt auf der Ill.

3 . Tag Fünf Burgen Straße

Fahrt in den Sundgau zur ottonischen Abteikirche Saint Pierre et Paul von Ottmarsheim, eine der ältesten des Elsass. Der achteckige Zentralbau mit ringförmigem Umgang erinnert an die Aachener Pfalzkapelle. Weiter nach Murbach. In einem bewaldeten Seitental der Lauch erscheint die Klosterkirche von Murbach, eines der großartigsten romanischen Bauwerke des Elsass. Melkeressen auf einer Ferme-Auberge. Nachmittags Fahrt auf der „Fünf Burgen Straße“. Besichtigung der frisch restaurierten Hohlandsburg. Von der gewaltigen Ringmauser eröffnet sich ein weiter Blick über den oberen Rheingraben.

4. Tag Epfig, Rosheim, Ergersheim

Führung durch die Chapelle Sainte Marguerite in Epfig, einem Kleinod der Romanik mit einer interessanten Mischform zwischen Zentralbau und Basilika. Weiterfahrt nach Rosheim: die Peter und Paulskirche gilt als einer der typischsten Kirchenbauten der elsässischen Romanik. In Rosheim lernen Sie auch das 1154 erbaute sogenannte „Heidenhaus“ kennen, ein seltenes Beispiel der romanischen profanen Baukunst. Nach der Mittagspause in Saverne Fahrt nach Marmoutier, hier imponiert besonders der wuchtige Westbau. Auf der Rückfahrt kehren Sie bei einem Winzer ein.

5. Tag Colmar – Unterlinden-Museum

Nach langen Jahren der Renovierung empfängt das Unterlinden-Museum seine Gäste in völlig neu konzipierten Räumen. Sie bestaunen den weltbekannten Isenheimer Altar von Matthias Grünewald und die nicht weniger bekannte Madonna im Rosenhag von Martin Schongauer. Nach der Mittagspause Heimreise.

  •  Taxi-Service

  • Fahrt im 4-/5-Sterne Komfortreisebus

  • 4 x Übernachtung/Halbpension 

  • 1 x Weinverkostung

  • Melkeressen auf einer Ferme-Auberge

  • Bootsfahrt auf der Ill

  • Eintritte und Besichtigungen lt. Programm

  • Audio-Führungssystem 

 

Ihre Reiseleitung: Prof. Joseph Specht 

 

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    890 €
  • Einzelzimmer
    1060 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Sie wohnen im 4-Sterne Best Western Plus Hotel Les Humanistes in Sélestat mit autemberaubendem Blick auf die mittelalterliche Haut-Königsburg. Die elegant eingerichteten Zimmer verfügen über modernen Komfort. Ein Wellnessbereich steht zur Verfügung. Im Restaurant serviert man Ihnen elsässische Spezialitäten aus einheimischen Erzeugnissen, teils neu interpretiert. https://hotels-les-humanistes.fr

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle einer Absage bieten
wir Ihnen alternative Termine oder Reisen an. Sollten Sie keine Alternativreise finden, werden wir Ihnen unverzüglich den bereits geleisteten Betrag zurückerstatten.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist die Gruppengröße auf max. 28 Personen begrenzt.
Bei unseren Erlebnisreisen und Urlaubsreisen behalten wir uns in Ausnahmefällen eine höhere Teilnehmerzahl vor, sofern dadurch der Reiseablauf nicht beeinträchtigt wird.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft/Konsulat Auskunft. Für den
Fall, dass Sie Ihre Papiere verlieren oder diese Ihnen gestohlen werden, empfehlen wir Ihnen, eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK