Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Erzgebirge - Wanderreise - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2020-D-ERZ-W
Termin:
07.09.2020 - 12.09.2020
Preis:
ab 800 € pro Person

Das Erzgebirge an der Grenze zwischen Sachsen und Böhmen, ist vor allem bekannt für seine Räuchermännchen und den Kurort Oberwiesenthal. Die einstige Montanregion Erzgebirge, seit 2019 UNESCO-Welterbe, gehört mit ihren Erhebungen zu den höchsten Mittelgebirgen Deutschlands und hat ihren Besuchern auch im Sommer viel zu bieten. Die besondere Mischung aus noch ursprünglichen Landschaften, malerischen Ortschaften und einer alten Bergbau-Tradition, bietet den idealen Rahmen für eine abwechslungsreiche und interessante Wanderwoche.

1. Tag Anreise ins Erzgebirge

Fahrt über die Autobahn, vorbei an Nürnberg und Bayreuth nach Olbernhau-Grünthal. Zimmerbezug im Hotel Saigerhütte. Besichtigung des gleichnamigen Museums mit seinem Kupferhammer, einem Denkmal des Hüttenwesens von weltweiter Bedeutung.

2. Tag Wanderung nach Seiffen

Heute gehen Sie der Frage nach, wie das Erzgebirge zum Spielzeug- und Weihnachtsland wurde. Wanderung nach Seiffen. Besuch einer Schauwerkstatt sowie des sehr informativen Spielzeugmuseums, das eindrucksvoll die Geschichte dieser berühmten Handwerksregion widerspiegelt (ca. 3,5 Std., ca. 12 km, ca. 450 m ↑↓).

3. Tag Vom Kurort Oberwiesenthal zum Fichtelberg und ins Sehmatal

Ihr heutiger Wandertag beginnt mit einem großartigen Dampfbahn- Erlebnis: Seit etwa 120 Jahren schnauft die kleine Bahn hinauf in die höchstgelegene Stadt Deutschlands. Hier in Oberwiesenthal beginnt Ihre Wanderung hinauf zum Gipfel des Fichtelbergs (1215 m ü.d.M.) und weiter im Abstieg in das Sehmatal nach Kretscham-Rothensehma (ca. 4,5 Std., ca.14 km, ca. 300 m ↑, ca. 400 m ↓).

4. Tag Rundwanderung im Schwarzwassertal

Im Naturschutzgebiet Schwarzwassertal wandern Sie entlang des Grünen Grabens in das idyllisch gelegene Bergdorf Pobershau. Der Ort verdankt seine Entstehung dem einstigen Silberbergbau. Der Besuch im Schaubergwerk Molchner Stolln macht die Arbeit der Bergleute erlebbar. Der Rückweg führt Sie durch das Tal der Schwarzen Pockau zum aussichtsreichen Katzenstein und zurück zum Ausgangspunkt (ca. 5 - 6 Std., ca. 17 km, ca. 200 m ↑↓).

5. Tag Rundwanderung vom Frohnauer Hammer und zum Schloss Schlettau

Am Morgen Fahrt zum Frohnauer Hammer. Hier beginnt die Rundwanderung zum romantischen Schloss Schlettau. Führung im Schloss mit Besuch der Posamenten-Schauwerkstatt, ein ganz besonderes Erlebnis. Die abwechslungsreiche Wanderung verbindet nicht nur die bekannten Ausflugsziele, sie bietet mit markanten Aussichtspunkten auch immer wieder schöne Ansichten auf die Berg- und Adam-Ries-Stadt Annaberg-Buchholz sowie die Stadt Schlettau im Oberen Zschopautal (ca. 4 Std., ca. 13 km, ca. 370 m ↑↓).

6. Tag Heimreise

Fahrt in die Bergstadt Annaberg, geführte Stadtbesichtigung mit Besuch der Bergkirche. Anschließend treten Sie die Heimreise an.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:  

  • Taxi-Service

  • Fahrt im 4/5-Sterne-Komfortreisebus

  • 5 x Übernachtung/Halbpension

  • 1 x Fahrt mit der Dampfbahn

  • geführte Wanderungen laut Programm

  • Besichtigungen und Eintritte laut Programm

Ihre Reiseleitung: Gerd König

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    825 €
  • Einzelzimmer
    880 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel Saigerhütte in Olbernhau-Grünthal. Das von Familie Gorny geführte Hotel ist Teil des Denkmalkomplexes Saigerhütte. Das romantische Hotel in den renovierten historischen Gemäuern verfügt über individuell eingerichtete Zimmer mit modernem Komfort. Im Restaurant serviert man Ihnen regionaltypische und internationale Gerichte. www.saigerhuette.de

Anforderungen: einige Ausdauer und Trittsicherheit erforderlich, mittelschwer

Wegbeschaffenheit: Waldwege, befestigte Wege, Wanderpfade, teils steinig

Gehzeiten: 3,5 - 6 Std.

Höhenunterschiede: bis zu 450 m ↑↓

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK