Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Flusskreuzfahrt auf der Seine - Im Land der Impressionisten - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2022-F-SEI-SP
Termin:
19.07.2022 - 26.07.2022

Diese geruhsame Kreuzfahrt ist mit Sicherheit die bequemste Art, den Norden Frankreichs und die Seine zu erkunden. Sie übernachten an Bord und genießen die exklusiven und im Preis enthaltenen Ausflüge mit Ihrem Bus und Reiseleiter. Von den schier endlosen Stränden der Côte Fleurie bis hin zur Weltstadt Paris erwarten Sie Bilder, wie sie abwechslungsreicher kaum sein können. Die sattgrüne Idylle der Normandie wechselt ab mit dem pulsierenden Leben der französischen Metropole und den stummen Zeugen der französischen Geschichte. Der Hauch dieser Geschichte ist entlang der Seine, welche erst unterhalb der Hauptstadt ein richtiger Fluss wird, allgegenwärtig. Sie erzählt von stolzen Rittern und Königen, den endlosen Fehden der Adelsgeschlechter und vom Flammentod der französischen Nationalheiligen Johanna von Orléans.
 

Ihr Schiff: „MS Botticelli****“

Höhepunkte und Besonderheiten: 

  • Die Felsen von Étretat
  • Besuch in der Altstadt von Rouen
  • Besichtigungen in der Stadt der Liebe - Paris


1. Tag Anreise in die Normandie
Anfahrt über Metz und Reims. Abendessen und Übernachtung im Hotel La Bertelière in Rouen.

2. Tag Jumièges – Fecamp – Felsen von Étretat – Le Havre
Fahrt durch das untere Seinetal nach Jumièges, einer der großartigsten Klosterruinen Frankreichs. Bei der Besichtigung der Ruinen entsteht das Bauwerk im Geist des Betrachters in seiner einstigen Pracht. Weiterfahrt ans Meer. Mittagspause im Fischerhafen Fecamp. Später Fahrt nach Étretat. Auf einer kleinen Wanderung entdecken Sie die fantastische Küstenlandschaft am Ärmelkanal. Die weltbekannten Felsen von Étretat wurden von Claude Monet verewigt. Weiterfahrt nach Le Havre. 1517, unter der Herrschaft Franz I., entstanden Stadt und Land unter dem vielversprechenden Namen „Havre de Grâce". Das „Tor zum Ozean” wurde jedoch 1945 durch Bombardierungen schwerst beschädigt. Das Stadtbild gilt heute als Musterbeispiel der Nachkriegsarchitektur und wurde als Weltkulturgut eingestuft. Panoramablick über die weite, im Nachmittagslicht schimmernde, Seinemündung. Fahrt über die weltbekannte Pont de Normandie nach Honfleur zur Einschiffung.

3. Tag Honfleur – Pays d’Auge
Besichtigung der zauberhaften Hafenstadt Honfleur. Der hübsche Ort an der Seinemündung mit der Holzkirche Sainte-Catherine, den pittoresken Gassen und dem alten Hafenbecken begeistert das Herz jedes Kunst- und Naturliebhabers. Von hier aus segelte Samuel de Champlain nach Kanada und gründete 1608 Quebec. So wurde Kanada zu einer richtigen normannischen Kolonie. Seit dem 19. Jh. ist Honfleur die „Stadt der Museen” und die Wiege des Impressionismus. Kurze Wanderung in der näheren Umgebung der Stadt mit schönen Ausblicken auf die Seine. Nach dem Mittagessen an Bord Fahrt durch das Pays d’Auge, eine sanfte Hügellandschaft mit Apfelbäumen und weidenden Kühen. Einkehr auf einem malerischen Bauernhof, wo Sie in die Geheimnisse der Calvadosherstellung eingeweiht werden. Besichtigung des Schlosses Saint-Germain-de-Livet. Das zauberhafte und recht ungewöhnliche Schloss geht auf das 16. Jh. zurück. Rückkehr nach Honfleur. Ihr Schiff verlässt gezeitenabhängig Honfleur und nimmt Kurs auf Caudebec-en-Caux. Abendessen an Bord.

4. Tag Le-Bec-Hellouin – Bernay
Von Caudebec aus starten Sie mit dem Bus nach Le-Bec-Hellouin. Besichtigung des tausendjährigen Klosters. Sein berühmtester Abt Lanfranc, lebte im 11.Jh.. Leider wurde die Abteikirche unter Napoleon abgerissen. Seit 1948 wird die Abtei wieder von Benediktinern bewohnt. Weiterfahrt nach Bernay. Der hübsche Ort mit den prächtigen Fachwerkhäusern entwickelte sich sehr schnell um die Abteikirche, die 1013 im Auftrag von Judith de Bretagne, Gattin des Herzogs Richard II errichtet wurde. Somit ist sie die älteste romanische Kirche der Normandie. Zum Mittagessen sind sie zurück an Bord und fahren nach Rouen mit Ankunft am Abend.

5. Tag Rouen – La Roche-Guyon
Nach dem Frühstück Besichtigung von Rouen, der einstigen Hauptstadt des Herzogtums Normandie. Sie entdecken die märchenhafte Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern, engen Gassen, dem mittelalterlichen Friedhof „ Aître Saint Maclou“ mit seinem Beinhaus sowie den alten Markt, wo das Schicksal der Jungfrau von Orléans so tragisch besiegelt wurde. In der Mittagszeit verlässt Ihr Schiff Rouen und erreicht hinter der Schleuse von Amfreville den gezeitenunabhängigen Teil der Seine. Kurvenreich führt jetzt die Fahrt vorbei an mächtigen Burgen und Abteien, die so typisch sind für die bewegte Geschichte der Normandie. Ein Höhepunkt ist zweifellos der Blick auf die seltsam verwüstete Burg Château-Gaillard. Nach dem Abendessen erreichen Sie La Roche-Guyon, eines der schönsten Dörfer Frankreichs.

6. Tag Giverny – Paris
Morgens kurze Fahrt nach Giverny, Wohnort des Malers Claude Monet. Hier besichtigen Sie nicht nur das wunderschön renovierte Anwesen mit seinem gepflegten Garten, sondern auch den berühmten Seerosenteich, der so oft als Modell für einige der bekanntesten impressionistischen Gemälde diente. Zum Mittagessen sind Sie in Mantes-la-Jolie wieder zurück an Bord. Genießen Sie die gemächliche Fahrt Ihres Schiffes und die interessanten Ausblicke auf die wechselnden Landschaftsbilder. Im Laufe des Abends nähern Sie sich Paris. Die Einfahrt in die Stadt der Liebe ist beeindruckend. Zum Abendessen erwartet Sie im Restaurant ein festliches Galadinner.

7. Tag Paris
Der Tag steht im Zeichen der französischen Hauptstadt. Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Stadtrundfahrt. Dabei entdecken Sie bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie die Place de la Concorde, die Champs-Elysées, den Eiffelturm und den Invalidendom. Nach dem Mittagessen an Bord fahren Sie nachmittags zum Montmartre-Viertel. „La Butte“. Der Hügel von Montmartre ist die höchste Erhebung von Paris (104 Meter über der Seine) und wird gekrönt von der Basilika Sacré-Coeur. Von der Terrasse aus bietet sich ein prachtvolles Panorama über die Stadt. Das Viertel hat seinen ländlichen Charakter bewahrt. Mühlen, Gärten und Schänken rund um den Place du Tertre sind seit dem 14. Jh. Wahlheimat vieler Maler, Schriftsteller und Chansonniers. Anschließend Freizeit.

8. Tag Heimreise
Morgens Ausschiffung und eventuell kurze Besichtigung der Kathedrale von Reims, bevor Sie die Heimreise zu den Ausgangsorten antreten.

 • Taxi-Service

• Fahrt im 4-/-5-Sterne Komfortreisebus – dieser begleitet Sie während der kompletten Reise

• 6 x Übernachtung in der gebuchten Kabine

• 1 x Übernachtung im angegebenen Hotel mit Frühstück und Abendessen

• Vollpension an Bord mit tägl. drei Mahlzeiten, Galadinner (während der Mahlzeiten an Bord sind Wein, Bier, Wasser, Softgetränke und Espresso inklusive).

• alle Bargetränke an Bord (ausgenommen Getränke der Exklusivkarte)

• Bordunterhaltungsprogramm

• freie Nutzung der Bordeinrichtungen

• Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm

• Audio-Führungssystem

• handlicher Reiseführer

Energiezuschlag € 3,- pro Person/Tag

Ihre Reiseleitung: Professeur Joseph Specht

Stornostaffel C

Unterkunft laut Beschreibung

  • 2-Bett Kabine außen Hauptdeck
    ausgebucht
    2294 €
  • 2-Bett Kabine außen Oberdeck
    ausgebucht
    2594 €
  • Einzelkabine außen Hauptdeck
    ausgebucht
    2934 €
  • Einzelkabine außen Oberdeck
    ausgebucht
    3234 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Ihr Schiff: „MS Botticelli****“

Ein im Jahr 2004 (renoviert 2010) in Dienst gestelltes Kreuzfahrtschiff, 110 m lang, ca. 150 Passagiere. Elegant ausgestattet sind die Gesellschaftsräume, wie der Salon mit Bar und das Restaurant, in dem die Mahlzeiten (Frühstück und am Tisch serviertes Mittag- und Abendessen) in einer Sitzung eingenommen werden. Die klimatisierten Kabinen sind alle Außenkabinen und verfügen über 2 untere Betten, Dusche/WC, Föhn, Fernseher, Safe und ein großes Panoramafenster. Auf dem Sonnendeck stehen Liegestühle zur Verfügung. 

Eine Schiffsübersicht und einen Deckplan senden wir Ihnen gerne zu.  

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle einer Absage bieten
wir Ihnen alternative Termine oder Reisen an. Sollten Sie keine Alternativreise finden, werden wir Ihnen unverzüglich den bereits geleisteten Betrag zurückerstatten.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist die Gruppengröße auf max. 28 Personen begrenzt.
Bei unseren Erlebnisreisen und Urlaubsreisen behalten wir uns in Ausnahmefällen eine höhere Teilnehmerzahl vor, sofern dadurch der Reiseablauf nicht beeinträchtigt wird.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft/Konsulat Auskunft. Für den
Fall, dass Sie Ihre Papiere verlieren oder diese Ihnen gestohlen werden, empfehlen wir Ihnen, eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK