Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Hamburg Elbphilharmonie - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2022-D-HAM-K
Termin:
01.05.2022 - 05.05.2022
Preis:
ab 1070 € pro Person

Höhepunkt der Reise ist das Konzerterlebnis im Großes Saal der Elbphilharmonie, dem architek-tonischen Meisterwerk und neuem Wahrzeichen von Hamburg. Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg, unter der Leitung von Kent Nagano, spielt Gustav Mahler Symphonie 3d-Mol. Außerdem erleben Sie in der Staatsoper das weltberühmte John-Neumeier-Ballett mit der Neumeier-Inszenierung „Ghost Light“.

 

Hier finden Sie ein kurzes Heideker-Video zur Elbphilharmonie

Besonderheiten und Höhepunkte

  • Konzert im großen Saal der Elbphilharmonie
  • John-Neumeier-Ballett in der Staatsoper
  • Hamburger Kunsthalle, Hafenrundfahrt

 

1. Tag Anreise nach Hamburg
Anreise nach Hamburg. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag Stadtführung, Hafenrundfahrt und abends Konzert
Während einer Stadtrundfahrt und – rundgang sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Elbe. Auch die Hamburger Hauptkirche St. Michaelis, dem bekanntesten Kirchenbau und als „Michel“ Wahrzeichen Hamburgs, steht auf Ihrem Programm. Hamburg wäre nicht die attraktive Stadt ohne ihren Hafen. Deswegen gehört zu jedem Hamburgbesuch natürlich auch eine Hafenrundfahrt. Rückfahrt ins Hotel. Gemeinsames Abendessen vor Ihrem Konzertbesuch.

3. Tag Hafencity & Speicherstadt, abends Ballett
In der Hafencity mit ihren spektakulären Neubauten begegnet Ihnen das neue Hamburg mit seiner modernen Architektur. Kleiner Bummel durch die historische Speicherstadt, eine der eindrucksvollsten Denkmal-Landschaften. In dem von Fleeten durchzogenen, insgesamt rund 25 ha umfassenden Gebiet lagerten Gewürze, Kaffee und Teppiche. Rückfahrt zum Hotel und individuelles Abendessen, bevor Sie in der Hamburger Staatsoper Ihre Plätze zur Ballettaufführung „Ghost Light“ um 19:30 Uhr einnehmen.

4. Tag Hamburger Kunsthalle – Zeit zur freien Verfügung
Am Vormittag steht eines der ganz wichtigen Museen Hamburgs auf dem Programm: die Kunsthalle. Die bedeutende Sammlung spannt den Bogen vom Mittelalter bis zur modernen und zeitgenössischen Kunst. Vor allem für die Gemälde von Caspar David Friedrich wie der „Wanderer über dem Nebelmeer“ und „Das Eismeer“ ist die Kunsthalle weltberühmt. Den restlichen Tag haben Sie zur eigenen Verfügung. Lassen Sie sich beim Bummeln durch die Innenstadt von Geschäft zu Geschäft treiben.

5. Tag Heimreise
Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Hamburg und Ihre entspannte Heimreise zu den Ausgangsorten beginnt.
 

  • Taxi-Service

  • Fahrt im 4-/5-Sterne-Komfortreisebus

  • 4 x Übernachtung/Frühstück

  • 1 x Abendessen am Ankunftstag

  • 1 x Abendessen im Restaurant ,,Störtebeker''

  • 1 x Hafenrundfahrt

  • 1 x Karte für Ballett in der Staatsoper Kat. 2

  • 1 x Konzertkarte Elbphilharmonie Kat. 2

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • Audio-Führungssystem

  • Heideker-Reisebegleitung

Stornostaffel B

 

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1095 €
  • Einzelzimmer
    1195 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

02.05.2022 Großer Saal Elbphilharmonie 20:00 Uhr
Sonderkonzert Musikfest
Kent Nagano
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 3 d-Moll

Dirigent: Kent Nagano
Alt: Gerhild Romberger
Hamburger Knabenchor St. Nikolai
Chor der Hamburgischen Staatsoper
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

„Aber Symphonie heißt mir eben: mit allen Mitteln der vorhandenen Technik eine Welt aufbauen“ – Nach dem „Titan“ und der „Auferstehung“ behielt Gustav Mahler auch in seiner dritten Symphonie seinen ambitionierten Kompositionsstil bei: Mit ihren mit symbolischen Überschriften versehenen sechs Sätzen, mit ihrer erzählerischen Qualität und mit dem Reichtum an musikalischen Ideen und ästhetischen Ansatzpunkten überrascht Mahlers Dritte, eine der umfangreichsten Symphonien überhaupt, und beweist zudem den holistischen Blick des damaligen Kapellmeisters des Hamburger Stadt-Theaters sowohl auf die Gattung Symphonie per se als auch auf die Welt.

03.05.2022 Staatsoper Hamburg 19:30 Uhr
Ghost Light - ein Ballett in Corona-Zeiten von John Neumeier
Musik: Franz Schubert
Choreografie, Bühne, Licht und Kostüme: John Neumeier
Kostüme aus "Die Kameliendame" und "Der Nussknacker" von Jürgen Rose

Das Hamburg Ballett gehörte international zu den ersten Compagnien, die nach dem Shutdown die Arbeit im Ballettsaal wiederaufgenommen hatten. John Neumeier entwickelte die Idee, ein Ballett zu kreieren, das das geltende Abstandsgebot nicht nur respektiert, sondern es zugleich zur Grundlage der Struktur macht. Das Werk war eine Übung in Kreativität, entstanden aus einem Bedürfnis des Choreografen und seiner Tänzer.
John Neumeiers Konzept bezieht alle 60 Tänzer seiner Compagnie mit ein. Mit Blick auf das Abstandsgebot gestaltet er die praktische Arbeit in Kleingruppen von zwei bis maximal acht Tänzern. "'Ghost Light' ist ein Ensemble-Ballett, das ich in Fragmenten entwickle. Es ist vergleichbar mit einzelnen Instrumentalstimmen einer Sinfonie – oder einem traditionellen japanischen Essen: eine Folge sorgsam arrangierter, hoffentlich 'köstlicher' Miniaturen. Wie die einzelnen Teile sich letztlich zu einem Werk verbinden, wird von dem Moment abhängen, an dem wir uns auf der Bühne wieder nahekommen und anfassen dürfen.", so John Neumeier.
John Neumeier knüpft mit dem Titel "Ghost Light" an eine Tradition des amerikanischen Theaters an. Nach Proben oder Aufführungen wird mitten auf der Bühne ein Metallständer mit einer einzigen Glühbirne aufgestellt. Die Lampe zeigt an, dass kein Künstler die Bühne nutzen darf. Das Ghost Light brennt die ganze Nacht hindurch – bis sich die Bühne wieder mit Leben füllt.


1 Stunde 45 Minuten | keine Pause
 

Sie wohnen im 4-Sterne Novotel Hamburg City Alster im Herzen der Hansestadt zwischen Elbe und Alster. Die Innenstadt und Außenalster sind in ca. 15 Minuten erreichbar; eine U-Bahn-Station befindet sich direkt vor dem Hotel. Die geräumigen, komfortablen Zimmer sind renoviert und mit Klimaanlage, Kabel-TV und kostenlosem WI-FI ausgestattet. 

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle einer Absage bieten
wir Ihnen alternative Termine oder Reisen an. Sollten Sie keine Alternativreise finden, werden wir Ihnen unverzüglich den bereits geleisteten Betrag zurückerstatten.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist die Gruppengröße auf max. 28 Personen begrenzt.
Bei unseren Erlebnisreisen und Urlaubsreisen behalten wir uns in Ausnahmefällen eine höhere Teilnehmerzahl vor, sofern dadurch der Reiseablauf nicht beeinträchtigt wird.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft/Konsulat Auskunft. Für den
Fall, dass Sie Ihre Papiere verlieren oder diese Ihnen gestohlen werden, empfehlen wir Ihnen, eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK