Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

„Komm ins Offene, Freund!“ - Gartenreise zum Hölderlin-Jahr 2020 - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
D-HL-NO
Termin:
10.05.2020 - 16.05.2020
Preis:
ab 1340 € pro Person

Friedrich Hölderlin, der 1770 in Lauffen am Neckar geboren und in Nürtingen aufgewachsen ist, war von Kindheit an bis zu seiner geistigen Umnachtung 1806 beständig unterwegs. Er hat nahezu alle Landschaften im mittleren Deutschland gesehen und hat mit besonderer Vorliebe die großen Gärten seiner Zeit besucht. Mit dem Hölderlin-Experten Prof. Dr. Nolte folgen Sie Hölderlins Spuren und vertiefen das Gesehene in Lesungen und Gesprächen.

Besonderheiten und Höhepunkte

  • große Gärten auf Hölderlins Spuren

  • Lesungen und vertiefende Gespräche

  • UNESCO-Welterbe Gartenreiche Dessau und Wörlitz

 

1. Tag Schwetzingen

Über Maulbronn nach Schwetzingen und Heidelberg, wo Hölderlin bereits 1788 seinen Blick für die großen Landschaften und seine Freunde an den kurfürstlichen Gartenanlagen in Schwetzingen zum Ausdruck bringt. Von Heidelberg aus Weiterfahrt nach Meiningen für eine Übernachtung.

2. Tag Friemar und Jena

Zunächst nach Friemar bei Gotha. Nach einem Aufenthalt in der Kirche und am Kirchgarten von Friemar Weiterreise nach Jena. Dort Erkundungen zu Hölderlins intensivem Aufenthalt von Mitte 1794 bis Anfang 1795 in Jena. Dabei auch Besuch von Schillers Gartenhaus und schönem Garten. Zwei Übernachtungen in Jena.

3. Tag Ausflug nach Weimar

Ganztägiger Ausflug nach Weimar mit Besuch der Gedenkstätten für Goethe, Schiller und Herder, sowie der Anna-Amalia-Bibliothek und der Parkpflanzungen entlang der Ilm. Abends wieder zurück in Jena.

4. Tag Dessauer und Wörlitzer Gartenreich

Fahrt ins Dessauer Gartenreich. Dorthin war Hölderlin über Ostern 1795 von Jena aus zu Fuß gegangen und hat in Dessau und Wörlitz seine Gartenliebe vertieft. Vom Spätvormittag an Besuche zunächst im Luisium und Georgium in Dessau, anschließend im Wörlitzer Gartenreich. Eine Übernachtung in Wörlitz.

5. Tag Bergpark, Galerie und Schloss Kassel

Fahrt nach Kassel und Besichtigung der famosen Parkanlagen sowie des Schlosses und der Schlossgalerie. Hier vertiefte Hölderlin im Sommer 1796 unterstützt durch den bedeutenden Schriftsteller und Kunstkenner Wilhelm Heinse seine Kenntnisse in der kurfürstlich-landgräflichen Galerie. Für zwei Übernachtungen nach Bad Arolsen.

6. Tag Bad Driburg, Bad Homburg

In Bad Driburg Gang durch die historischen Badehäuser und Parkanlagen. Anschließend Weiterfahrt nach Bad Homburg vor der Höhe. Dort Besuch des Schlosses und des Schlossparks und auch ein Gang durch die Landschaft, wo der Dichter sein Werk zwischen 1798 und 1806 unter dem Schutz seines Freundes Isaak von Sinclair zu jener Höhe gebracht hat, die ihm später Weltruhm eintrug. Abends zurück nach Bad Arolsen.

7. Tag. Heimreise über Lauffen

Heimreise mit Abstecher nach Lauffen, von wo aus der dort geborene Hölderlin seine frühe Ausfahrt als Halbweise bereits 1774 genommen hat. In Lauffen Besuch des Hölerln-Hauses und des dazugehörigen Gartens.

Im Leistungsblock enthalten:

  • Taxi-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne Ausstattung

  • 6 x Übernachtung/Halbpension

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

 

Ihre Reiseleitung: Prof. Dr. Nolte, Kunsthistoriker

min. 15, max. 28 Personen

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1365 €
  • Einzelzimmer
    1520 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €
Ort  Hotel  Nächte  Sterne
 Meiningen  Sächsischer Hof  1  4
 Jena  Steigenberger Esplanade  2  4
 Wörlitz  Wörlitzer Hof  1  4
 Bad Arolsen  Welcome Hotel  2  4

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK