Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Kanadas Osten - Atlantic Kanada im Indian Summer - 15 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2018-W-CAN-OS
Termin:
03.10.2018 - 17.10.2018
Preis:
ab 4345 € pro Person

Von den Atlantik-Provinzen zum St. Lorenz-Strom – Quebec und Montreal

Entdecken Sie auf dieser einmaligen Rundreise zur Zeit der Herbstfärbung – dem berühmten Indian-Summer – zunächst die Atlantik-Provinzen Nova Scotia und Brunswick. Schotten, Engländer, Franzosen und auch wenige Deutsche kamen hier einst über die raue See und haben bis heute ihre Spuren hinterlassen. Wir begegnen verträumten kleinen Fischerdörfern an den Küsten, Leuchttürmen und spektakulären Landschaften. Die weitere Reise führt dann zum St. Lorenzstrom, den wir auch mit einer Fähre überqueren. An seinem nördlichen Ufer entlang gelangen wir in die französischste aller kanadischen Städte – nach Quebec.
Nach einem Zwischenstopp in der kanadischen Wildnis – spätestens hier sollten wir die  wunderschöne Herbstfärbung genießen können – erreichen wir die Olympiastadt Montreal.

Wer von hier aus noch nicht nach Hause fliegen möchte, kann zusammen mit der Reiseleitung zum Abschluss noch die tosenden Wasserfälle der Niagara Fälle erleben und den Blick vom CN-Tower in Toronto genießen.

  • unbekanntes Atlantik-Kanada
  • Fischerdörfer, Leuchttürme und Traumstraßen
  • Überquerung des St. Lorenz-Stromes
  • Indian-Summer erleben
  • Quebec und Montreal

1. Tag Flug nach Halifax

Flug von Frankfurt nach Halifax in Nova Scotia. Zwei Übernachtungen.

2. Tag Leuchttürme und Fischerdörfer

Ein Ausflug führt auf der „Leuchtturm-Route“ in das beschauliche Fischerdorf Lunenburg. Der Stadtkern dieses bildschönen Hafenstädtchens mit markanter Holzarchitektur wurde von der UNESCO zur Welterbe-Stätte erklärt. Nach landschaftlich schöner Fahrt entlang der Küste erreichen wir über Mahone Bay Peggys Cove mit dem wohl meist fotografierten Leuchtturm Kanadas.

3. Tag Halifax und Sherbrooke Village

Halifax – Kanadas „Tor zur Welt“ – ist eine charmante Stadt am Atlantik. Wir besuchen die Zitadelle und fahren anschließend entlang der Südküste durch unberührte Natur nach Sherbrooke. Am Nachmittag besuchen wir ein „lebendes Freilichtmuseum“ mit 30 historischen
Gebäuden.

4. Tag Cape Breton Insel

Über eine Meerenge geht es zur Insel Kap Breton. Freuen Sie sich auf malerische Fischerdörfer und weite Sandstrände. In Baddeck besuchen wir das Alexander G. Bell Museum, das an den genialen Erfinder und Unternehmer erinnert, der u.a. das Telefon zur Marktreife gebracht hat. Zwei Übernachtungen.

5. Tag Cabot Trail – Traumstraße Kanadas

Die Fahrt auf dem wild-romantischen Cabot Trail gehört zu einer der schönsten Strecken, die man in Kanada unternehmen kann. Auf einer Serpentinenstraße durchqueren wir den Hochland-Nationalpark mit seiner alpinen Tundra und genießen Ausblicke auf das wilde Meer, Wasserfälle, Schluchten und schroff abfallende Klippen. Kleine Fischerdörfer runden das Bild ab. In einem dieser Dörfer nehmen wir ein kleines Mittagessen ein und erreichen am späten Nachmittag wieder das Hotel.

6. Tag Prince Edward Insel

Wir fahren wieder aufs Festland und von dort mit einer Fähre auf die Prince Edward Insel. In Charlottetown wurde 1864 die Gründung des modernen Kanadas beschlossen. Hier ist jetzt auch der richtige Ort um am Abend einmal Hummer zu essen – die Restaurants der Insel sind besonders bekannt dafür.

7. Vom „Garten im Golf“ nach Moncton

Die Prince Edward Insel wird wegen ihres milden Klimas auch als „Garten im Golf“ bezeichnet. Wir fahren entlang einer buchtenreichen Küstenlandschaft und kommen durch Fischerorte, die immer noch stark vom Hummerfang beeinflusst sind. Zurück geht es über die mit 13 km längste Brücke Kanadas in die Provinz New Brunswick zur Übernachtung nach Moncton an der Bucht von Bundy.

8. Tag Ebbe und Flut in der Bucht von Bundy

Die Hopewell Rocks sind besonders fotogen, denn hier gibt es bei Ebbe die berühmten Bilder von bis zu 16 m hohen Felsskulpturen, die von den hier abströmenden Wassermassen aus dem Fels gewaschen wurden. Es folgt eine landschaftlich besonders reizvolle Fahrt durch den Fundy National Park, welcher am schönsten Küstenabschnitt liegt. Übernachtung in Fredericton, der Hauptstadt der Provinz New Brunswick

9. Tag Auf zum St. Lorenz Strom

Nach einem Rundgang durch Fredericton geht es nördlich zum St. Lorenz Strom. Über Hartland – hier bewundern wir die mit 319 m längste überdachte Holzbrücke der Welt – erreichen wir Riviere-du-Loup am St. Lorenz Strom. Übernachtung in einem sehr guten Hotel direkt am St. Lorenz-Strom.

10. Tag Durch das Charlevoix nach Quebec

Mit der Fähre überqueren wir am Morgen den großen St. Lorenz-Strom. Vielleicht können wir mit etwas Glück einen Wal entdecken? Am St. Lorenz Storm entlang geht es durch das Charlevoix – eine der schönsten Landschaften der Provinz Quebec. In La Malbaie lohnt ein  Besuch in einem Grandhotel und Baie-Saint-Paul lockt mit vielen Galerien. Am späten Nachmittag erreichen wir dann Quebec.

11. Tag Quebec

Am Vormittag Stadtbesichtigung mit Besuch der Ober- und Unterstadt. Genießen Sie den Ausblick von der Zitadelle hoch über der Stadt und dem St. Lorenz-Strom. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

12. Tag In die Wildnis zum Lac Sacacomie

Um den Indian-Summer hautnah zu erleben fahren wir noch ein Stück ins kanadische Hinterland. Um die Mittagszeit erreichen wir den Lac Sacacomie – ein Naturparadies, das es zu entdecken gilt. Eine Bootsfahrt auf dem See oder eine kleine Wanderung bringt Ihnen die Natur näher.

13. Tag Lac Sacacomie – Montreal

Gegen Nachmittag erreichen wir Montreal. Bei einer Stadtrundfahrt mit einer örtlichen Reiseleitung erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, u.a. den Mont Royal, der einen
fantastischen Ausblick über die Stadt bietet.

14. Tag Montreal – Rückflug am Abend oder Verlängerung

Der ganze Tag steht noch für weitere Besichtigungen in Montreal zur Verfügung. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

15. Tag Ankunft in Frankfurt


  • Flug mit Lufthansa von Frankfurt über Montreal nach Halifax und von Montreal nach Frankfurt
  • 13 x Übernachtung mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
  • Rundreise im bequemen örtlichen Reisebus mit rd. 50 Sitzplätzen
  • Fähre auf die Prince Edward Insel und über den St. Lorenz-Strom
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm
  • 1 x Lobster-Abendessen
  • 1 x Mittagessen
  • durchgehende Reiseleitung ab Halifax bis Montreal
  • Stadtrundfahrten in Quebec und Montreal

Ihre Reiseleitung: Angelika Vogt-Heideker

Für die Einreise ist ein gültiger Reisepass und eine eTA-Einreisegenehmigung erforderlich, die wir gerne für Sie gegen eine Gebühr von € 15 beantragen.

Nicht im Preis enthalten

  • Transfer zum/vom Flughafen Frankfurt inkl. TAXI-Service (€ 110)
  • alle weiteren Mahlzeiten
  • Trinkgelder für Fahrer und örtl. Reiseleiter (ca. € 60)

Min. 18, Max. 28 Personen.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    4345 €
  • Einzelzimmer
    5235 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Flug ab Frankfurt - ohne Transfer - Flughafen Frankfurt
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • eTA-Einreisegenehmigung
    15 €
Ort Hotel Nächte
Halifax The Prince George 2
Liscombe Liscombe Lodge 1
Baddeck Silver Dart Lodge 2
Charlottetown Delta Hotel by Mariott 1
Moncton Residence Inn Marriott 1
Fredericton Crowne Plaza Fredericton
1
Riviére du Loup Auberge de La Pointe 1
Québec Marriott Quebec City Downtown
2
Lac Sacacomie Hotel Sacacomie 1
Montreal Hyatt Regency 1

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK