Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Kostbarkeiten der östlichen Adria - 13 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2019-O-ADR-R
Termin:
05.05.2019 - 17.05.2019
Preis:
ab 1925 € pro Person

Diese Reise führt Sie in die Länder des ehemaligen Jugoslawiens, die Tito in 40 Jahren entscheidend geprägt hat. Er verwirklichte seinen Traum einer jugoslawischen Nation. Mit seinem Tod war die einzige Integrationsfigur verloren. Slowenien und Kroatien standen von jeher unter dem Einfluss der Habsburgischen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn; Bosnien, Serbien, Albanien und Mazedonien unter osmanischer Herrschaft. Gut vorstellbar, dass diese Unterschiede zum Zerfall Jugoslawiens führten. Für uns ein Grund, Ihnen eine Reise in diese Länder mit spannender Historie anzubieten, deren Geschichte weit in die Jahrhunderte zurückreicht. Diese Einflüsse spiegeln sich in den Bauwerken, Sprachen, der Architektur – einfach in allem – wieder!

 

  •  die Hauptstädte der Balkanstaaten: Ljubljana, Belgrad, Skope, Triana, Sarajevo  und Zagreb

  •  Dubrovnik - "Perle der Adria"

  •  kulturelle und landschaftliche Höhepunkte

  • Schifffahrt auf dem Ohrid-See

  • lokale Küche

1. Tag Anreise nach Ljubljana

Beginn dieser Reise ist die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Hier eine Übernachtung. Bummeln Sie abends durch die mediterran anmutende Stadt. Abendessen im Hotel.

2. Tag Ljubljana – Belgrad

Nach dem Frühstück Stadtführung in Ljubljana. Die Stadt am Fuße des Berghügels birgt zahlreiche architetonishce Schätze und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Anschließend Weiterfahrt in die serbische Hauptstadt Belgrad für zwei Übernachtungen. Abendessen im Hotel.

3. Tag Belgrad – Novi Sad

Belgrad wird Sie sicherlich überraschen! Die pulsierende Stadt ist ein Mix aus orientalischer Leidenschaft und europäischer Raffinesse. Historisches Wahrzeichen ist die Festung Kalemegdan, die über der Stadt thront. Nachmittags steht die Besichtigung Novi Sads auf dem Programm. Die Festung Petrovaradin ist eine der größten und besterhaltenen Festungen Europas. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt, die sich zu beiden Seiten der Donau erstreckt. Abendessen in einem Restaurant im Belgrader Künstlerviertel Skadarlija.

4. Tag Nis – Skopje

Ihr erster Besichtigungspunkt heute ist Nis, die Geburtsstadt des römischen Kaisers Konstantin. Weiterfahrt in die mazedonische Hauptstadt Skopje, deren Silhouette mit den verschiedenen Baustilen die turbulente Geschichte der Stadt erzählt. Eine Übernachtung in Skopje. Abendessen im Hotel.

5. Tag Skopje – Ohrid

Minarette aus der Ottomanischen Epoche, byzantinische Kirchen, das türkische Badehaus Daut-Pascha-Hamam – heute Heimat der Nationalgalerie – vermitteln die historische Vergangenheit. Sie sehen aber genauso wichtige Monumente und Zeugnisse der jüngeren Geschichte. Weiterfahrt in eine der schönsten Städte Südosteuropas, nach Ohrid für zwei Übernachtungen. Abendessen im Hotel.

6. Tag Ohrid – Kloster Sv. Naum

Größter Kulturschatz Mazedoniens ist zweifelsohne Ohrid, eine der Perlen auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Einfach fantastisch ist die Altstadt mit ihren wunderbar restaurierten Ohridhäusern und den angeblich 365 Kirchen in und um die Stadt. Einer der Höhepunkte ist die Schifffahrt zum Kloster Sv. Naum, das sich am Südufer des Ohridsees befindet. Viele Legenden ranken sich um den See. Abendessen in einem typischen Lokal mit Seeblick.

7. Tag Elbasan – Tirana – Shkodra

Über Elbasan und die albanische Hauptstadt Tirana fahren Sie heute in den Norden Albaniens, nach Shkodra. Trotz der kurzen Aufenthaltsdauer in Albanien vermittelt Ihnen unser örtlicher Reiseleiter einen möglichst großen Überblick über die Geschichte, Kultur, Land und Leute zu vermitteln. Durch die exponierte Lage entlang der Handelsrouten in Richtung Süden kam Shkodra schon von jeher große Bedeutung zu. Eine Übernachtung in Shkodra. Abendessen im Hotel.

8. Tag Budva – Kotor – Dubrovnik

Eine landschaftlich wunderschöne Strecke erwartet Sie an diesem Tag. Von Shkodra aus fahren Sie entlang der montenegrinischen Ferienorte Bar, Becici, Budva und der traumhaftschönen Bucht von Kotor in die kroatische Perle Dubrovnik. Auf der einen Seite die Berge, auf der anderen das strahlende Meer, eindrucksvoll präsentiert sich die Küste. Zwei Übernachtungen in Dubrovnik. Abendessen im Hotel.

9. Tag Dubrovnik

Die tausendjährige Stadt mit dem historischen Kern blickt auf eine einzigartige politische und kulturelle Vergangenheit zurück. Zu Recht wird die lebendige und reizvolle Stadt eine der schönsten an der Adria genannt, die viele Künstler und Intellektuelle inspiriert. In der Klosterapotheke ist heute ein Museum untergebracht, in der Kathedrale Velika Gospa befindet sich die „Himmelfahrt Mariens“ aus der Werkstatt Tizians. Besonders bemerkenswert ist die Schatzkammer mit ihrem Gold- und Silberschatz. Es bleibt Ihnen genügend Zeit, das Flair dieser zauberhaften Stadt zu genießen. So haben Sie z.B. die Möglichkeit, auf der die Altstadt komplett umschließenden Stadtmauer entlang zu spazieren, das ethnografische Museum zu besichtigen oder mit der Zahnradbahn zum Militärmuseum zu fahren. Von dort oben könnte der Blick auf die Stadt nicht traumhafter sein! Abendessen im Hotel.

10. Tag Mostar – Sarajevo

Kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt der Herzegowina ist Mostar, das sich entlang eines von hohen Gebirgen umgebenen Talkessels erstreckt. Entlang des Flusses Neretva dringt mildes Mittelmeerklima in die Region. Die Altstadt ist lebendig, Moscheen und Kirchen wurden wieder aufgebaut, Cafés und Restaurants säumen die Straßen. Die wieder erschaffene Brücke – Wahrzeichen der Stadt – ist Sinnbild und Inbegriff für die Differenzen im ehemaligen Jugoslawien. Weiterfahrt nach Sarajevo für zwei Übernachtungen. Abendessen im Hotel.

11. Tag Sarajevo

Sarajevo ist die Hauptstadt und Regierungssitz von Bosnien und Herzegowina. Die Moscheen, Märkte und der türkische Basar laden zu einem Besuch ein. Weltruhm erlangte die Stadt durch die Olympischen Winterspiele 1984. Während Ihres Spaziergangs durch die Vergangenheit sehen Sie neben der Gazi-Husrev-Beg-Moschee u.a. auch das Tunnelmuseum. Der 720 m lange Tunnel war Anfang der 90-er die einzige Möglichkeit für die in Sarajevo eingeschlossenen Menschen, die Stadt zu verlassen oder Waren zu schmuggeln. Wie auch die Stelle, an der das Attentat auf den Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, verübt wurde, gehört das Tunnelmuseum unverzichtbar zur Geschichte Sarajevos. Abendessen in einem typischen Restaurant in Sarajevo.

12. Tag Banja Luka – Zagreb

Nach dem Frühstück Besichtigung von Banja Luka. Die Stadt blieb im Gegensatz zu Sarajevo vom Bosnienkrieg weitgehend verschont. Anschließend Fahrt nach Zagreb, auf der die Reiseleitung viel über die bewegte Geschichte erzählen wird. Eine Übernachtung in Zagreb. Abendessen im Hotel.

13. Tag Heimreise

Heimreise zu den Ausgangsorten.

  • TAXI-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne-Ausstattung

  • 12 x Übernachtung/Frühstück in 4-Sterne-Hotels

  • 12 x Abendessen im Hotel oder Restaurant

  • örtliche Reiseleitung ab Ljubljana bis Zagreb

  • Schifffahrt zum Kloster Sv. Naum

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • handlicher Reiseführer

 Für diese Reise benötigen Sie einen Reisepass! Gültig bis mind. 90 Tage nach Rückkunft.

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1950 €
  • Einzelzimmer
    2295 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Vorgesehene Hotels

Ort Hotel Nächte Sterne
Ljubljana Hotel M 1 4
Belgrad Hotel Zira 2 4
Skopje Hotel Solun 1 4
Ohrid Hotel Tino 2 4
Shkodra Hotel Colosseo 1 4
Dubrovnik Hotel Adria 2 4
Sarajevo Hotel President 2 4
Zagreb Hotel Panorama 1 4

 

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK