Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Ostpreußen und Masuren - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2019-PL-PR-R
Termin:
03.08.2019 - 11.08.2019
Preis:
ab 1405 € pro Person

Das einstige Ostpreußen hat nichts von seinem alten Reiz verloren. Die Landschaft mit der unendlichen Weite zwischen Meeresküste und Seenplatte hat ihren urigen Charme behalten, obwohl auch hier die Moderne mit mitteleuropäischem Standard Einzug gehalten hat. Geschichtsmächtige Orte sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit vom frühen Mittelalter über die Zeit des 2. Weltkriegs bis hin zum Fall der Grenzen. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise, die Sie über Stettin zur Marienburg, zum Juwel Danzig, durch die Zauberwelt der Seenlandschaft Masurens bis zur Kopernikus-Stadt Thorn führen wird.

  • Schifffahrt auf dem Oberlandkanal

  • Besichtigung von Stettin, Danzig und der Marienburg

  • Schloss- und Burghotels in Leszzno, Heilsberg und Lötzen

1. Tag Anreise nach Stettin

2. Tag Stettin – Danzig

Geführte Stadtrundfahrt in Stettin. Die Metropole Pommerns besitzt zahlreiche restaurierte Baudenkmäler und ein vom Krieg verschontes Stadtviertel mit Prachtbauten aus der Gründerzeit. Die Hakenterrasse, von der sich ein Blick über das riesige Hafengelände bietet, ist seit jeher das „Aushängeschild“ der Stadt. Ein Spaziergang führt zum Schloss der pommerschen Herzöge, das oberhalb der neu entstandenen „Altstadt“ liegt. Anschließend Fahrt ins Hotel Lezno Palace bei Danzig. Hier zwei Übernachtungen.

3. Tag Danzig

Fahrt nach Danzig. Die alte Hansestadt, zu Recht als „Juwel Polens“ bezeichnet, ist bald nach dem Krieg von polnischen Restaurateuren kunstvoll wieder aufgebaut worden. Geführter Rundgang: Herzstück der Stadt ist der Königsweg, der vom Hohen Tor über den Langen Markt führt. Hier sehen Sie den Artushof, den Neptunbrunnen und das Rechtsstädtische Rathaus, die Marienkirche, das hölzerne Krantor und das Speicherviertel. Zeit zur freien Verfügung. Genießen Sie das Abendessen in einem sehr guten Restaurant in der Altstadt.

4. Tag Marienburg – Oberländischer Kanal – Heilsberg

Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten Polens ist der einstige Sitz der Deutschordens-Ritter. Nach einer geführten Besichtigung der Burg geht es weiter vorbei an Elbing zum Oberländischen Kanal, der die masurischen Seen mit dem frischen Haff verbindet. Besonders reizvoll ist der Streckenabschnitt, wo die Schiffe an mehreren Stellen auf Rollwagen über „schiefe Ebenen“ gezogen werden, um den Höhenunterschied zu überwinden. Fahrt mit dem Schiff über ein Teilstück dieser Kanalstrecke. Dann Weiterfahrt nach Heilsberg in eines der schönsten Schlossdomizile Polens. Das Hotel Krasicki ist eingebunden in die Burg, einst Sitz der Ermländischen Bischöfe. Hier werden Sie für die nächsten zwei Nächte logieren.

5. Tag Heilsberg

Die in einer Biegung der Alle/Łyna gelegene Stadt hat ihren mittelalterlichen Grundriss mit dem rechteckigen Marktplatz bewahrt. Teil der alten Stadtbefestigung ist das Hohe Tor mit seinen beiden Rundtürmen. Von hier aus sind es nur ein paar Schritte bis zum Ufer, und von dort blickt man auf das imposante Bauwerk des früheren fürstbischöflichen Schlosses. Geführter Rundgang, Rest des Tages zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten des noblen Hotels wie z.B. den Pool.

6. Tag Rastenburg – Lötzen

Fahrt nach Rastenburg. Ganz in der Nähe liegt ein düsterer Ort: Die „Wolfsschanze“ war das „Führerhauptquartier“, wo Stauffenberg am 20. Juli 1944 das Attentat verübte. Besichtigung. Danach werden die Gemüter wieder erhellt durch den Besuch der barocken Kirche „Heilige Linde“, wo zeitweilig Orgelvorführungen stattfinden. Fahrt nach Lötzen, hier zwei Übernachtungen. Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel St. Bruno, das sich in einer restaurierten Burg aus dem Jahre 1258 befindet.

7. Tag Johannisburger Heide – Nikolaiken

Rundfahrt durch die Johannisburger Heide. In ihrer Urwüchsigkeit ist diese Landschaft ein kleines Paradies. Fahrt über Johannisburg/Pisz, dessen altes Rathaus und einige Bürgerhäuser erhalten geblieben sind, und weiter nach Eckertsdorf. Hier sehen Sie eine echte Kuriosität, die hölzerne Kirche des ehemaligen Klosters der „Altgläubigen“ (Philipponen). In Nikolaiken unternehmen Sie schließlich noch eine Schifffahrt auf dem Spirdingsee.

8. Tag Thorn – Posen

Fahrt über Allenstein nach Thorn an der Weichsel. Die Geburtsstadt des berühmten Astronomen Kopernikus ist reich an historischen Bauwerken und zählt zu den schönsten Städten Polens. Geführte Besichtigung, dann Fahrt nach Posen ins Hotel.

9. Tag Heimreise

  • TAXI-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne-Ausstattung

  • 8 x Übernachtung/Halbpension in 3- und 4-Sterne-Hotels

  • örtliche Führungen

  • Schifffahrt auf dem Oberlandkanal und auf dem Spirdingsee

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • handlicher Reiseführer

 

 

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1430 €
  • Einzelzimmer
    1695 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Vorgesehene Hotels:

Ort Hotel Nächte Sterne
Stettin Radisson Blu 1 4
Danzig Palac w Leznie 2 4
Heilsberg Schlosshotel Krasicki 2 4
Lötzen Hotel St. Bruno 2 4
Posen NH Hotel Poznan 1 4

 

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK