Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

NEU Ostseeküste - Hansestädte, Backsteingotik und Insel Rügen - Kulturreise - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2021-D-OST-GO
Termin:
11.07.2021 - 18.07.2021
Preis:
ab 1295 € pro Person

Mancher mag bei diesem Reiseziel zuerst an Naturerlebnisse und Badevergnügen denken. Bei dieser Reise lernen Sie aber auch die Region in ihrem kulturellen und architektonischen Reichtum kennen. Dazu gehören alte Hansestädte ebenso wie Hauptwerke der Backsteingotik und Rundgänge auf den Spuren Caspar David Friedrichs oder Ernst Barlachs.

Besonderheiten und Höhepunkte:

  • Stimmungsvolle Kombination von Kultur und Natur

  • UNESCO-Weltkulturerbe Hansestädte Wismar und Stralsund

  • Auf den Spuren von Caspar David Friedrich auf Rügen

 

1. Tag Anreise

Anreise zur Zwischenübernachtung an den Beetzer See für eine Nacht im 4-Sterne-Superior Wellnesshotel Haus Sommerfeld mit gemeinsamem Abendessen.

2. Tag Stralsund

Weiterfahrt nach Stralsund. Von der glanzvollen Vergangenheit der einstigen Hansestadt legt noch heute die rundum von Wasser umgebene Altstadt beredtes Zeugnis ab. Die Fülle historischer Bauten führte 2002 zur Aufnahme in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Ein ausgiebiger Stadtrundgang führt uns zum eindrucksvollen gotischen Ensemble von Rathaus und Marienkirche. Im architektonisch spektakulär gestalteten, 2010 zu Europas Museum des Jahres gewählten Ozeaneum erwarten Sie spektakuläre Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt der Nord- und Ostsee. Einchecken in dem am Rande der Altstadt gelegenen 3-Sterne InterCity Hotel. Abendessen in der Altstadt.

3. Tag Rügen

Ein ganzer Tag Rügen! Ihre Busfahrt führt zunächst in die „weiße Stadt“ Putbus, die ab 1808 durch Fürst Wilhelm Malte I. zu einem einzigartigen klassizistischen Ensemble ausgestaltet worden war. In Sassnitz legen Sie ab zu einer zweistündigen Schifffahrt, die Ihnen eindrucksvolle Blicke auf die Rügener Kreidefelsen gewährt. Ein gleichermaßen skurriles wie befremdliches Kapitel Rügener Geschichte beleuchten Sie beim Besuch des Seebads Prora, das ab 1936 im Rahmen des nationalsozialistischen „Kraft durch Freude“-Programms als gigantomane, 4,5 km lange (!) Ferienanlage für 20.000 Volksgenossen angelegt worden war. Im Ostseebad Binz legen Sie eine ausgiebige Kaffeepause ein, ehe Sie der seit 1895 verkehrende Dampfzug „Rasender Roland“ nach Lauterbach bei Putbus zurückbringt.

4. Tag Greifswald, Eldena und Wieck

In Greifswald zeugen noch heute prächtige Bürgerhäuser und mächtige Kirchen von der mittelalterlichen Blüte der Hansestadt. Ein Rundgang durch die Altstadt führt auf die Spuren Caspar David Friedrichs. Dessen Werke und ihr romantisches Umfeld stehen im Mittelpunkt Ihres Besuchs im Pommerschen Landesmuseum. Am Nachmittag sehen Sie mit der pittoresken Ruine des Zisterzienserklosters Eldena eines der im Werk Friedrichs häufig wiederkehrenden Motive. In unmittelbarer Nähe befindet sich das alte Fischerdorf Wieck mit seinen reetgedeckten Kapitänshäusern und der bereits 1886 nach niederländischen Vorbildern errichteten Klappbrücke über den Ryck.

5. Tag Rostock und Bad Doberan

Über die Ostseestraße und die malerische Halbinsel Darß-Zingst gelangen Sie in die Hafenstadt Rostock. Ihr Rundgang durch die Altstadt führt zum Neuen Markt. Die hochgotische Marienkirche verfügt über eine reiche, teils höchst originelle Ausstattung aus unterschiedlichen Jahrhunderten. Nach der Mittagspause erwartet Sie in Bad Doberan einer der Höhepunkte deutscher Backsteingotik: das inmitten eines englischen Landschaftsgartens gelegene Münster, das um 1290 als Kirche eines bedeutenden Zisterzienserklosters errichtet worden war. Unter der opulenten Ausstattung ragen der Hochalter und das Sakramentshaus hervor. Weiterfahrt nach Wismar. Einchecken im 4-Sterne Hotel Viena House Stadt Hamburg. Abendessen im Hotel.

6. Tag Schwerin und Wismar

Das malerisch auf einer Seeinsel gelegene Schloss in Schwerin war ab 1854 als eines der bedeutendsten deutschen Beispiele historistischer Architektur erbaut worden. Der reich gegliederte, vieltürmige Bau beherbergt seit 1990 den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Der im Spätbarock angelegte Schlossgarten wurde im 19. Jh. zu einem englischen Landschaftsgarten umgestaltet. Eindrucksvolle Beispiele der Backsteingotik erwarten Sie in Wismar, dessen Altstadt 2002 Aufnahme in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes fand. Der Stadtrundgang führt zur Nikolaikirche und zum Marktplatz mit der 1602 geschaffenen Wasserkunst. Von der im Zweiten Weltkrieg beschädigten und zu DDR-Zeiten gesprengten Marienkirche hat sich, gleichsam als mahnender Finger, nur der 80 m hohe Turm erhalten.

7. Tag Güstrow

In Güstrow folgen Sie den Spuren des expressionistischen Bildhauers, Grafikers und Dichters Ernst Barlach. Hauptwerke aus verschiedenen Schaffensperioden erleben Sie in der spätgotischen Gertrudenkapelle, die 1953 in ein Barlach Museum umgewandelt wurde. Im Dom sehen Sie den 1927 von Barlach als Denkmal für die Opfer des Ersten Weltkriegs gestaltete, mit den Gesichtszügen von Käthe Kollwitz versehene Hängeskulptur „Der Schwebende“. Nach einer Mittagspause in der Altstadt gelangen Sie zum einstigen Atelierhaus Barlachs, wo Ihnen eine Führung Einblicke in Leben und Werk des Künstlers gewährt. Abschiedsessen im Hotel.

8. Tag Heimreise

Heimreise über Hamburg, Hannover, Kassel und Würzburg. 

 

  • Taxi-Service
  • Fahrt im 4-/5-Sterne-Komfortreisebus
  • 7 x Übernachtung/Frühstück
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen im Restaurant
  • Kurtaxe
  • Küsten-Schifffahrt
  • Dampfzugfahrt "Rasender Roland"
  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm
  • Audio-Führungssystem

Ihre Reiseleitung: Markus Golser M.A., Kunsthistoriker

Unterkunft lt. Programm

  • Doppelzimmer pro Person
    1320 €
  • Einzelzimmer
    1530 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Vorgesehene Hotels

Ort Hotel Nächte Sterne
Beetzer See Haus Sommerfeld 1 4
Stralsund InterCity Hotel 3 3
Wismar Vienna House 3 4

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle einer Absage bieten
wir Ihnen alternative Termine oder Reisen an. Sollten Sie keine Alternativreise finden, werden wir Ihnen unverzüglich den bereits geleisteten Betrag zurückerstatten.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist die Gruppengröße auf max. 28 Personen begrenzt.
Bei unseren Erlebnisreisen und Urlaubsreisen behalten wir uns in Ausnahmefällen eine höhere Teilnehmerzahl vor, sofern dadurch der Reiseablauf nicht beeinträchtigt wird.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft/Konsulat Auskunft. Für den
Fall, dass Sie Ihre Papiere verlieren oder diese Ihnen gestohlen werden, empfehlen wir Ihnen, eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK