Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Reise zu den Lebensorten Martin Luthers - Die deutsche Reformation an Ort und Stelle - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
11.06.2018 - 16.06.2018
Preis:
ab 1060 € pro Person

Das Reformationsjahr 2017 mit seinen Großereignissen und dem Andrang an die Lebensorte Luthers ist vorüber. Inzwischen ist an den Luther-Stätten weithin Ruhe eingekehrt. Auf diese Weise wird im Sinne einer Nachlese die reiche Ernte des Reformationsjahrs leichter einzubringen sein. Dem dient diese Reise in besonderer Art. Es werden deshalb unterwegs nicht nur die bekannten Orte besichtigt, sondern es werden in Gesprächen auch die Erfahrungen des Reformationsjubiläums mit kompetenten Vertretern und Sprechern einbezogen.

Besonderheiten & Höhepunkte

  • Wartburg bei Eisenach

  • Luther-Museum in Mansfeld

  • Wittenberg mit der Schlosskirche, wo der Thesenanschlag erfolgte

1. Tag Anreise über Worms und Wartburg nach Erfurt

Anreise über Worms, wo nicht nur an den Auftritt Martin Luthers vor Kaiser und Reich erinnert wird, sondern wo auch das bedeutendste Luther-Denkmal steht, an dem deutlich wird, dass es vier Reformationen – und eben nicht nur eine einzige – gegeben hat: die Reformation von Jan Hus, John Wyclif, Juan Waldes und Girolamo Savonarola. Um die Mittagszeit Weiterfahrt zur Wartburg, die Sie gebührend besichtigen und dabei vor allem auf die Luther-Räume achten. Fahrt nach Erfurt, zwei Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Mercure Altstadt.

2. Tag Erfurt

Ganztägiger Aufenthalt in Erfurt, wo nicht nur Luthers Studien stattfanden, sondern wo Sie auf den Spuren des großen Mystikers Meister Eckard erkennen können, dass Luther nicht nur auf sich selber, sondern auch schon auf große Vorgänger zurückgreifen konnte.

3. Tag Eisleben und Mansfeld – Halle

Neben Eisleben, dem Geburts- und Sterbeort Luthers, soll ein besonderes Augenmerk auf dessen frühe Entwicklung und Kindheit in Mansfeld fallen. Das liebevoll errichtete Luther-Museum dort und auch die Georgskirche, an der Luthers Vater Kirchenvorstand war, bietet sich für eine besinnliche Nachbetrachtung der Reformation an. Drei Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Dorint in Halle.

4. Tag Halle – Landsberg – Wittenberg

Von Halle aus soll der Leichenzug, der Luther zureil wurde, nachvollzogen werden. Sie fahren deshalb von der Marktkirche in Halle über Bitterfeld und Kemberg zur Schlosskirche nach Wittenberg und lassen unterwegs die Doppelkapelle von Landsberg nicht aus. Am Nachmittag in Wittenberg Besuch des inzwischen nicht mehr überlaufenen Luther-Hauses und abschließend Einkehr in die Marktkirche, in der Martin Luther fast 40 Jahre lang das Evangelium ausgelegt hat. 

5. Tag Mühlberg und Torgau

Ausfahrt nach Mühlberg und Torgau. In Mühlberg fand 1547 die berühmte Schlacht zwischen Kaiser Karl V. und den protestantischen Fürsten des Schmalkaldischen Bundes statt. In Torgau, wo sich nach 1525 der Kurfürst von Sachsen eine bedeutende Residenz errichtet hatte, ist Luther mindestens sechzig Mal anzutreffen. Hier hat er die Schlosskirche eingeweiht. Diese ist das erste evangelische Kirchengebäude überhaupt. In der Stadtkirche befindet sich das Grab von Luthers Frau Katharina von Bora.

6. Tag Heimreise über Naumburg

  • Taxi-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mindestens 4-Sterne-Ausstattung

  • 5 x Übernachtung/Halbpension

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

Ihre Reiseleitung: Prof. Dr. Josef Nolte, Kunsthistoriker

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1085 €
  • Einzelzimmer
    1195 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €


 

Traumreise finden