Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Romanik in Apulien - Kulturreise (mit Flug Hin- und Rückreise) - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2023-I-AP-UF
Termin:
21.04.2023 - 28.04.2023
Preis:
ab 2195 € pro Person

Apulien gehört für die Kunst der Romanik zu den wichtigsten Regionen Europas. Der byzantinische Einfluss war hier besonders groß, da das Land bis zur normannischen Eroberung fester Bestandteil des Kaiserreichs war. Die lokalen Traditionen wurden von Normannen und Staufern fortgesetzt und weiterentwickelt, doch spielten die Städte eine mindestens ebenso wichtige Rolle, allen voran Bari. Dies wird keine Stauferreise: Abgesehen von manchen Burgen haben sie sich kaum als Bauherren im Lande hervorgetan, die wichtigsten Kirchen sind sicher keine staufische Romanik. Aber woher kamen die Formen, wie ist das Verhältnis zum Norden? Wo ist der Beitrag der Normannen?

Filmtipp: Die beeindruckende Kulisse der Höhlenstadt Matera taucht immer wieder in berühmten Filmen auf. Wie z.B. in einer spektakulären James Bond-Verfolgungsjagd durch die engen Gassen. Unser Video rund um die Dreharbeiten in Matera und zwei Heideker-Filme zu Apulien finden Sie in der Videogalerie unserer Homepage www.heideker.de/reisevideos

Besonderheiten und Höhepunkte:

  • Staufische Burgen mit Castel del Monte
  • Byzantinische Tradition in San Nicola in Bari
  • Höhlenkirchen mit Fresken

1. Tag Anreise nach Barletta
Flug von Stuttgart nach Bari. Transfer nach Barletta ins Hotel. Nach dem Zimmerbezug essen Sie gemeinsam im Hotel zu Abend.

2. Tag Barletta
Heute verbringen Sie einen ruhigen Tag in Barletta: Besichtigung einer ersten Stauferburg, in deren Museum Sie eine antikisierende Büste Friedrichs II. sehen. Der Dom bietet auch am Außenbau originelle Skulpturen, die Kirche Sant‘Andrea zeigt Reliefs mit klaren Bezügen nach Dalmatien. Als dritte, weniger bedeutende Kirche schauen Sie sich San Sepolcro an; vor dieser steht das spätantike Kaiserstandbild, der Koloss von Barletta, eines der am besten erhaltenen Bronzedenkmäler der Antike.

3. Tag Gargano
Nach dem Frühstück fährt Sie der Bus in Richtung Norden nach Manfredonia mit seiner Stadtburg und guter Holzskulptur im Dom. Von hier geht es auf die Halbinsel Gargano bis zum Monte Sant‘Angelo, dem ersten großen Michaelsheiligtum. Neben dem Rummel in der Grotte bietet die Kleinstadt ein malerisches Ortsbild und viele Reste von Architektur und Skulptur der Romanik. Auf der Rückfahrt nach Barletta besuchen Sie die untergegangene Stadt Siponto, von der nur zwei Kirchen erhalten blieben: San Leonardo mit bester Skulptur und Santa Maria, eine erstaunliche Doppelkirche. Beide beeindrucken auch durch die Gliederung der Wände, besonders elegante Beispiele einer Architektur, die an die sogenannte Florentiner Protorenaissance erinnert.

4. Tag Lucera – Canosa
Die heutige Fahrt führt Sie in den Westen nach Lucera zur gewaltigen Burganlage, in der einst die Sarazenengarde von Friedrich II. lebte. Im winzigen Städtchen Troja steht eine kleine aber ausgezeichnet ausgestattete Kathedrale mit schöner Skulptur und romanischen Bronzeportalen. Schließlich folgt die nächste Kathedrale in Canosa di Puglia; vom romanischen Bau hat sich im Kern einiges erhalten, darunter eine Kanzel und ein Bischofsthron. Direkt angebaut steht das Mausoleum des Normannen Bohemund, der vergeblich versuchte Konstantinopel zu erobern.

5. Tag Castel del Monte – Bari
Einer der kulturellen Höhepunkte in Apulien ist Castel del Monte, die Krone Apuliens, die auch im Inneren ein bemerkenswertes Beispiel hochmittelalterlichen Profanbaus ist. Am Nachmittag sehen Sie an der Küste romanische Kirchen und malerische Stadtbilder in Trani und Molfetta. Weiterfahrt nach Bari. Dort Hotelbezug und gemeinsames Abendessen im Hotel.

6. Tag Bari
Einen ruhigen Tag in Bari beginnen Sie mit der Besichtigung des wohl wichtigsten Kirchenbaus in Süditalien, San Nicola mit dem mächtigen Emporengeschoss. Schon im Außenbau ist diese Kirche ein Werk von erstaunlichem Aufwand und höchster Qualität. Der Dom folgt diesem in seinen Formen, geriet aber insgesamt bescheidener. Natürlich hat auch Bari seine Stadtburg, dazu viele kleine Kirchen und malerische Gassen. Hier bleibt Ihnen auch viel Zeit für eigene Erkundungen.

7. Tag Matera – Mottola – Massafra
Zu den Besonderheiten von Apulien und dem benachbarten Matera gehören Höhlenwohnungen und Höhlenkirchen. In Massafra und Mottola sind diese besonders schön zu sehen, verbunden mit kurzen Spaziergängen durch malerische Landschaft. Dazu begleitet uns eine lokale Führerin. Im Inneren der Kirchen, besonders in Mottola, haben sich zum Teil sehr frühe Fresken erhalten.

8. Tag Heimreise
Rückflug von Bari nach Stuttgart.

  • Transfer zum/vom Flughafen inkl.   Taxi-Service

  • Flug Stuttgart - Bari - Stuttgart

  • Bustransfer in Apulien zum/vom Hotel

  • Fahrten vor Ort im 4-/5-Sterne Komfortreisebus

  • 4 x Übernachtung/Halbpension in Barletta

  • 3 x Übernachtung/Frühstück in Bari

  • 1 x Abendessen im Hotel in Bari

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • Audio-Führungssystem

  • Ihre Reiseleitung: Dr. Christoph Ulmer, Kunsthistoriker

Stornostaffel B

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    2230 €
  • Einzelzimmer
    2465 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -35 €

4* Hotel Nicotel Barletta in Barletta für 4 Nächte
4* Hotel Excelsior Bari in Bari für 3 Nächte

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle einer Absage bieten
wir Ihnen alternative Termine oder Reisen an. Sollten Sie keine Alternativreise finden, werden wir Ihnen unverzüglich den bereits geleisteten Betrag zurückerstatten.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist die Gruppengröße auf max. 28 Personen begrenzt.
Bei unseren Erlebnisreisen und Urlaubsreisen behalten wir uns in Ausnahmefällen eine höhere Teilnehmerzahl vor, sofern dadurch der Reiseablauf nicht beeinträchtigt wird.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft/Konsulat Auskunft. Für den
Fall, dass Sie Ihre Papiere verlieren oder diese Ihnen gestohlen werden, empfehlen wir Ihnen, eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK