Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Straßburg intensiv - mit Prof. Specht - 3 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
16.03.2018 - 18.03.2018
Preis:
ab 470 € pro Person

Seit Jahrhunderten ist die Stadt kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt des oberrheinischen Landes. Besonders berühmt ist ihr Wahrzeichen: das Münster aus rötlichem Sandstein. Die freie Reichsstadt im Mittelalter fiel 1681 unter französischer Herrschaft. Der französische Einfluss prägte die Entwicklung der Stadt im 18. Jh. In der deutschen Zeit zwischen 1871 und 1918 wurde dann die sogenannte Neustadt errichtet. So wurde im Laufe der Jahrhunderte Straßburg zum Schmelztiegel deutscher und französischer Kultur.
Die elsässische Hauptstadt ist heutzutage Sitz zahlreicher europäischer Einrichtungen. Ein interessantes Wochenende mmit Professeur Joseph Specht ist in Sicht!
 

Besonderheiten & Höhepunkte

  • Eintauchen in die prägende Geschichte der Stadt

  • Besichtigung im Tomi Ungerer Museum

  • Straßburger Münster

  • Musee de l’Œuvre Notre Dame

  • Thomaskirche mit der berühmten Silbermannorgel

1. Tag Anreise – Petite France – Neustadt

Fahrt nach Straßburg. Hier empfängt Sie Professeur Specht. Gang durch das romantische Viertel „Petite France“ bis zur bekannten Thomaskirche, in der Mozart und Albert Schweitzer bereits auf der Orgel spielten. Am frühen Nachmittag Besichtigung des Tomi Ungerer Museums und anschließend Entdeckungsspaziergang durch die ab 1870 gebaute Neustadt mit Besichtigung der Eingangshalle der berühmten Stadtbibliothek und der Universitäts-Aula. Rückkehr in den alten Stadtkern und Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in zentraler Lage von Straßburg.

2. Tag Straßburger Münster – 18. Jh. – Frauenhaus-Museum

Besichtigung des Straßburger Münsters, Wahrzeichen der Stadt, sowie des Schlossplatzes. Anschließend betrachten Sie die Gebäude der Stadt aus dem 18. Jh. und besuchen die Jung Sankt Peterkirche. Die vierschiffige Kirche aus dem späten 13. Jh. geht auf eine Gründung iroschottischer Mönche im 7. Jh. zurück. Der Kreuzgang (1031) hat trotz starker Restaurierung sein ursprüngliches Aussehen behalten. Nachmittags Besichtigung des Musee de l’Œuvre Notre Dame. Zwei parallele Giebelhäuser beherbergen das sehr schöne Museum. Es zeigt wertvolle Zeugnisse oberrheinischer Kunst aus Mittelalter und Renaissance. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen in einem sehr guten Restaurant.

3. Tag Historische Bibliothek des Seminars – Europaviertel – Bootsfahrt

Sehr interessant ist die private Bibliothek. Sie enthält über 3000 wertvolle Manuskripte darunter 40 aus dem Mittelalter, 1200 aus der Zeit des 16. bis 18. Jh., ein regelrechtes Eintauchen in die Geschichte des Elsass. Sofern möglich Besichtigung (Alternativ Besuch eines anderen interessanten Museums). Bootsfahrt auf der Ill, sie bietet schöne Ausblicke auf die Altstadt und führt zum Europaviertel. Anschließend Heimreise.

  • Taxi-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne-Ausstattung

  • 2 x Übernachtung/Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel

  • 1 x Abendessen im Hotel

  • 1 x Abendessen im Restaurant

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • Bootsfahrt auf der Ill

  • Audio-Führungssystem

Ihre Reiseleitung: Professeur Joseph Specht

Mind. 15, max. 28 Personen
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

 

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    495 €
  • Einzelzimmer
    565 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €
Das im Herzen von Straßburg gelegene 4-Sterne-Hotel Best Western Plus Monopole Métropole liegt in der Nähe des historischen Stadtviertels „Petite France". Es empfängt Sie mit einem gemütlichen und warmherzigen Ambiente. Die Zimmer sind mit persönlicher Note elsässischer Künstler eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer mit Haartrockner, sowie übers kostenloses Wlan, einen Safe und eine Minibar. www.bw-monopole.com

Traumreise finden