Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Südwales und Kent - 11 Tage

Südwales und Kent
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
GB-THIEL
Termin:
22.09.2019 - 02.10.2019
Preis:
ab 1970 € pro Person

Elftägige Studienfahrt zu ausgewählten Zielen der Archäologie, Geschichte und Natur. Die abwechslungsreiche Reise führt zunächst in den Süden von Wales, nach Cardiff und Pembrokshire. Abseits der ausgetretenen Pfade finden sich auch hier auf Schritt und Tritt Kulturzeugnisse von großer Aussagekraft. Vor ständig wechselnder Kulisse besuchen wir Zeugnisse der ersten Bauern aus der Jungsteinzeit, der Römer, Kelten und Normannen, aber auch Kathedralen, Gärten und Herrenhäuser des Adels sowie moderne Industriedenkmäler. Die beiden letzten Tage verbringen wir noch einmal in Kent, wo wir uns neben Canterbury, das auf keiner Südengland-Reise fehlen darf, auch noch in anderen Ecken dieser zu Recht „Garten Englands“ genannten Landschaft umsehen wollen.


 


 

 

Sonntag, 22.09.2019: Anreise nach Calais

Fahrt durch Belgien und Frankreich an die Kanalküste nach Calais, eine Übernachtung im Hotel Ibis Calais Car Ferry.

Montag, 23.09.2019: Dover – Cardiff

Nach der morgendlichen Fährüberfahrt bleiben Sie zunächst noch in Dover und besichtigen vormittags das dortige Stadtmuseum, in dem u. a. ein 1992 entdecktes Boot aus der Bronzezeit, das älteste seetaugliche Fahrzeug, gezeigt wird. Weiterfahrt durch Südengland nach Wales mit Mittagspause unterwegs. Nach der Ankunft in Cardiff am späteren Nachmittag und dem Hotelbezug dient ein kurzer Bummel dem Kennenlernen der lebendigen Innenstadt der walisischen Metropole. Drei Übernachtungen im Hotel Radisson Blu Cardiff im Stadtzentrum.

Dienstag, 24.09.2019: Dyffryn House – Tinkinswood – St Lythians und St Fagans

Ihr erstes Ziel sind die nahen gelegenen Gärten von Dyffryn House aus der Zeit Königin Victorias. Neben dem Herrenhaus im französischen Stil und den insgesamt 34 Hektar großen botanischen Gärten mit exotischen Pflanzen aus aller Welt interessieren Sie auch die beiden benachbarten prähistorischen Grabanlagen Tinkinswood und St Lythians. Am Nachmittag widmen Sie sich in St Fagans der walisischen Geschichte. Die neu aufgebaute Außenstelle des walisischen Nationalmuseums zeigt auf ihrem großen Freigelände Rekonstruktionen bedeutender historischer Gebäude aus drei Jahrtausenden.

Mittwoch, 25.09.2019: Castell Coch  

Kohle und Stahl aus dem Süden von Wales verhalfen den Industriemagnaten des 19. Jh. zu oft sagenhaftem Reichtum. John Crichton-Stuart der 3. Marquess of Bute, einer der reichsten Männer der damaligen Zeit, dem auch die Burg in Cardiff gehörte, ließ sich in Castell Coch, einer Burgruine aus dem 13.Jh., eine Sommerresidenz errichten, die zunächst Ihr Ziel sein wird. Anschließend widmen Sie sich in den Industriemuseen rund um Blaenavon (UNESCO-Welterbe) der Lebenswirklichkeit der damals, in den Kohlegruben und Stahlhütten, beschäftigten Arbeiter.

Donnerstag, 26.09.2019: Breacon Beacons – Carreg Cennen und Carmathen

Dramatischer kann Landschaft kaum sein: Die Fahrt ins Landesinnere führt Sie in die Breacon Beacons und die Preseli-Berge und Sie kommen zur Burgruine von Carreg Cennen, die wiederum auf vorgeschichtlichen Zeugnissen ruht. Nach einem Abstecher an die Südküste erreichen Sie am Nachmittag dann Ihr nächstes Ziel, Carmathen. Die Stadt mit ihrem reichen historischen und architektonischen Erbe gilt als Geburtsort des Weisen Merlin und war bis zur Industrialisierung in der Mitte des 19. Jhs. die größte Stadt von Wales. Drei Übernachtungen im Ivy Bush Royal Hotel in Carmathen.

Freitag, 27.09.2019: Pembrokeshire – St David’s

Weiter in den Westen von Wales erreichen Sie das malerische Pembrokeshire, das aufgrund seiner engen und zahlreichen historischen Verflechtungen auch „Klein-England jenseits von Wales“ genannt wird. Fast am äußersten Ende des Landes besichtigen Sie das Städtchen St David’s mit seiner wuchtigen Kathedrale aus dem 12. und 13. Jh., die natürlich dem Heiligen David, dem Patron der Waliser, geweiht ist. Nach der Mittagspause erhalten Sie in dem nachgebauten eisenzeitlichen Gehöft von Castle Henllys einen Einblick in die vorchristliche Zeit, die Welt der Kelten.

Samstag, 28.09.2019: Cleddau – Pembroke und Picton Castle

Die ausgedehnte Mündung des westlichen und östlichen Cleddau bildet nicht nur einen wichtigen natürlichen Hafen, sondern auch ein bedeutendes nationales Naturreservat. In Pembroke, dem historischen Zentrum dieser idyllischen Wasserlandschaft besuchen Sie die gleichnamige Burg aus normannischer Zeit, in der Heinrich VII, der erste Monarch aus der Tudor-Dynastie, geboren wurde. Nachmittags begegnet Ihnen mit Picton Castle keine mittelalterliche Wehranlage (mehr), sondern ein komfortables Herrenhaus mit ausgedehnten Gartenanlagen der Familie Philipps, die über Jahrhunderte eine der mächtigsten Familien der Grafschaft war.

Sonntag, 29.09.2019: Ightham Mote und Canterbury

Auf der Rückreise von Wales in den Südosten Englands und nach Kent nehmen Sie sich Zeit für den Besuch von Ightham Mote bei Sevenoaks. Nahezu unverändert seit seiner Erbauung steht hier ein mittelalterliches Hofgut, dessen Gebäude über die Jahrhunderte hinweg im Schutz des im Namen genannten Wassergrabens bewahrt blieben. Die ungewöhnliche Anlage ist nicht nur für Architekturinteressierte ein echtes Muss, sondern drückt nahezu idealtypisch den wohl nur in England anzutreffenden Willen all seiner Besitzer aus, Altes und Bewährtes zu erhalten. Am frühen Abend erreichen Sie dann Canterbury im Schatten seiner berühmten Kathedrale. Unser traditionsreiches Hotel „The Falstaff Hotel Canterbury“ befindet sich im Herzen der Stadt, hier zwei Übernachtungen.

Montag, 30.09.2019: Battle und Gärten von Sissighurst Castle

Der Tag führt Sie zunächst an die Südküste nach Battle, dem Ort der Schlacht der Angelsachsen gegen die normannischen Eroberer im Jahr 1066 n.Chr. nördlich der kleinen, aber besser bekannten Hafenstadt Hastings. Wilhelm der Eroberer ließ hier zur Sühne ein Kloster errichten. Nach diesem Blick auf das Ereignis, das die britische Geschichte für immer änderte, wenden Sie sich einem friedlicheren Schauplatz zu und bestaunen die weltbekannten Gärten von Sissighurst Castle, deren Komposition auch noch im frühen Herbst Bewunderung hervorruft.

Dienstag, 01.10.2019: Kathedrale von Canterbury

Als Abschluss der Reise besichtigen Sie vormittags die Kathedrale von Canterbury mit ihrer atemberaubenden Mischung aus romanischem und gotischem Baustil. Sie steht zu Recht gemeinsam mit nahen Ruinen der Abtei des Heiligen Augustinus und der kleinen St Martins Kirche seit 1988 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Am Nachmittag nehmen Sie die Fähre zurück auf den Kontinent. Eine Übernachtung im Hotel Ibis Calais Car Ferry.

Mittwoch, 02.10.2019: Heimreise

Rückfahrt nach Deutschland.


 

 

 

 

 

 


 

 Taxi-Service

Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne Ausstattung

2x Fährüberfahrten Calais-Dover und Dover-Calais

9x Übernachtung mit Halbpension

1x Übernachtung mit Frühstück

1x Abendessen in Cardiff

Besichtigungen und Eintritte laut Programm

Audio-Führungssystem

Ihr Reiseleiter: Dr. Andreas Thiel

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1995 €
  • Einzelzimmer
    2495 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
Bei Erlebnis- und Urlaubsreisen sowie Tagesfahrten kann die Maximalteilnehmerzahl bei bis zu 48 Personen liegen.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist unsere Gruppengröße jedoch auf 28 Personen begrenzt.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK