Beratung & Buchung: +49 (0) 7381 9395-822

Worpswede - Künstlerkolonie und Klassische Moderne - Kulturreise - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2021-D-WOR-BL
Termin:
24.08.2021 - 29.08.2021
Preis:
ab 1065 € pro Person

Die Sehnsucht nach dem einfachen Leben und dem direkten Erleben der Natur fern der Städte zog die Künstler des 19. Jahrhunderts europaweit in damals einsame Gegenden. Das unweit von Bremen gelegene Worpswede im Teufelsmoor wurde so zur Künstlerkolonie. Hier trafen sich Rainer Maria Rilke, Clara Westhoff, Otto Modersohn, Heinrich Vogeler und natürlich Paula Modersohn-Becker. Doch auch nachfolgende Künstlergenerationen machen Worpswede bis heute zu einem Ort der Kunst für Künstler, Kunsthandwerker und Galeristen.

Besonderheiten und Höhepunkte

  • im Torfkahn durch das Teufelsmoor

  • Paula-Modersohn-Becker-Museum

  • Bremen und Worpsweder Künstler

1. Tag Über Mathildenhöhe nach Bremen

Auf der Fahrt nach Bremen ist das erste Ziel die Mathildenhöhe in Darmstadt. Hier entstand etwa zur gleichen Zeit wie in Worpswede eine Künstlerkolonie mit dem Gesamtkunstwerk einer Jugendstilsiedlung. Zu den ersten Mitgliedern der Kolonie gehörten Peter Behrens aus München und Joseph Maria Olbrich aus Wien. Die visionären Ideen in Darmstadt und ihre architektonische und bildhauerische Umsetzung stimmen auf Worpswede ein.

2. Tag Künstlerkolonie Worpswede

Sie fahren nach Worpswede und entdecken die Worpsweder Künstlergruppe. Sie besuchen Vogelers Barkenhoff, das Haus im Schluh, die Große Kunstschau, das Restaurant im Jugendstil-Bahnhof Vogelers, die Käseglocke und das Wohnhaus Modersohn. Genießen Sie das fast niederländische „Feeling“ der Gegend mit den hellen Birkenstämmen, den Kanälen und roten Klinkerwegen.

3. Tag Hansestadt Bremen

Beim Stadtrundgang durch die alte Hansestadt Bremen an der Weser sehen Sie im Rathaus mit prächtiger Fassade die von Heinrich Vogeler ausgestattete Güldenkammer. Neben dem Rathaus gehört auch der berühmte Roland zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie betrachten natürlich die Stadtmusikanten und St. Petri. Der Weg in die Böttcherstraße ist ein Gang in ein Gesamtkunstwerk des Expresionismus. Hier stehen das Paula-Modersohn-Becker-Museum und das Haus Atlantis nach Entwürfen Bernhard Hoetgers. Dann bummeln Sie durch den Schnoor, das alte Viertel der Handwerker und Flussschiffer mit einer Bausubstanz seit dem 14. Jh.

4. Tag Im Torfkahn durch das Teufelsmoor

Fahrt mit einem Torfkahn durch das romantische Teufelsmoor. Besichtigung der Zionskirche in Worpswede und des Friedhofs mit dem Grab Paula Modersohn-Beckers. Am Nachmittag Besuch der Bremer Kunsthalle. Sie besitzt eine reiche Sammlung europäischer Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Neben zahlreichen herausragenden Werken der Klassischen Moderne ergänzt eine Sammlung der Worpsweder Künstler die in Worpswede ausgestellten Werke. Ein Bummel durch das schöne gründerzeitliche Ostertor-Viertel beschließt den Tag. Der individuelle Abend lässt sich gut an der Schlachte direkt an der Weser verbringen. Der ehemalige Uferhafen wandelte sich zur heutigen maritimen Gastromeile mit zahlreichen Restaurants, Bars und Kneipen.

5. Tag Nordseeküste

Im Nordwesten von Bremen liegt der Jadebusen in der faszinierenden Landschaft des Wattenmeers. Sie fahren entlang der Weser zum traditionsreichen südlichsten Nordseebad Dangast, das Künstler der „Brücke", Karl Schmidt-Rottluff und Erich Heckel, Anfang des letzten Jahrhunderts für sich entdeckten. Am Nachmittag führt die Heimfahrt über das idyllische Fischerhude mit dem Otto-Modersohn-Museum und dem Atelier von Clara Westhoff-Rilke, das zu einer Kaffeepause einlädt.

6. Tag Heimfahrt über Willingshausen

Auf der Rückfahrt machen Sie noch einen Abstecher zum hessischen Willingshausen, um der wohl ältesten Künstlerkolonie Europas einen Besuch abzustatten.

 

 

 

Im Leistungsblock enthalten:

  • Taxi-Service

  • Fahrt im 4-/5-Sterne-Komfortreisebus

  • 5 x Übernachtung/Frühstück

  • 3 x Abendessen im Hotel

  • Fahrt im Torfkahn

  • Eintritte und Besichtigungen lt. Programm

  • Audio-Führungssystem

 

Ihre Reiseleitung: Doris Blübaum M.A., Kunsthistorikerin

min. 15 Personen

Unterkunft laut Beschreibung

  • Doppelzimmer pro Person
    1090 €
  • Einzelzimmer
    1220 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Sparzustieg Echterdingen - Echterdingen S-Bahn-Station
    -25 €

Sie wohnen im 4-Sterne Best Western Hotel zur Post in Bremen. In wenigen Minuten erreichen Sie die Innenstadt. Das Hotel verfügt über einen großzügigen Wellnessbereich. www.hotel-zurpost-bremen.de

Wichtige Informationen:
Einschränkungen im Reiseablauf aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind möglich.

Mindestteilnehmerzahl/Gruppengröße:
Soweit nicht anders angegeben, gilt für unsere Reisen eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, haben wir das Recht, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle einer Absage bieten
wir Ihnen alternative Termine oder Reisen an. Sollten Sie keine Alternativreise finden, werden wir Ihnen unverzüglich den bereits geleisteten Betrag zurückerstatten.
Bei Studien-, Fern- und Wanderreisen ist die Gruppengröße auf max. 28 Personen begrenzt.
Bei unseren Erlebnisreisen und Urlaubsreisen behalten wir uns in Ausnahmefällen eine höhere Teilnehmerzahl vor, sofern dadurch der Reiseablauf nicht beeinträchtigt wird.

Allgemeine Pass- und Visumerfordernisse:
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft/Konsulat Auskunft. Für den
Fall, dass Sie Ihre Papiere verlieren oder diese Ihnen gestohlen werden, empfehlen wir Ihnen, eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Mobilität:
Die angebotenen Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Traumreise finden

 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK